Blick am Abend: First Class

15. Juni 2011 um 21:17 | Veröffentlicht in Die Welt..., Ich, Kino / Film, Tag | 20 Kommentare
Schlagwörter: , , , ,

redaktion@blickamabend.ch

Liebe Redaktion vom Blick am Abend,

Ist ja nicht so, als würde ich mich ernsthaft über Qualitätsmängel in Ihrem Blatt beklagen. Das wäre etwa ähnlich sinnvoll, wie wenn ich McDonald’s vorwerfen würde, mir ungesundes Essen vorzusetzen. Trotzdem amüsiere ich mich gerade ein bisschen über die Redaktoren, die sich für den Kinoteil verantwortlich zeichnen. Scheint mir nicht so, als würden sie sich für die Materie interessieren. Falls Ihnen der Fehler im Bild nicht aufgefallen sein sollte, es handelt sich um den Titel des Films, der ein kleines bisschen falsch ist. Genau, Sie haben es mittlerweile richtig gegooglet, der Film heisst “X-Men: First Class” oder eben “X-Men: Erste Entscheidung”.

Das haben die beiden “Filmkritiker” immerhin mitgeschnitten, und das muss ich ihnen wirklich zugute halten. Denn sonst gibt es nicht wirklich viel zu loben, aber eben – ich lese den Kinoteil nicht wirklich, weil ich kompetente Kritiken erwarte. Das wäre dann doch ein bitzeli zu viel verlangt. Immerhin gefiel dem Herrn Rüttimann der “vierte X-Men” (ich habe nachgezählt und komme erstaunlicherweise auf deren fünf, aber vermutlich leide ich auch unter Diskalkulie) gut, und das freut mich natürlich auch. Mir ist selbstverständlich auch nicht entgangen, dass die Dame mit dem schönen Namen Ana Maria Haldimann nicht mehr schreibt, das finde ich irgendwie erstaunlich. Befasste sie sich doch in ihrer letzten Kinokritik ausführlich mit den Schwangerschaftsgerüchten um January Jones, also einer Thematik, die eigentlich recht Blick am Abend-mässig ist. Seis drum, hoffen wir, dass es die neue Redaktorin, sozusagen die “Second Generation” der weiblichen Kritikerinnen besser macht.

Mit freundlichen Grüssen
Ihr Owley (Generation Y)

X-Men: First Class (2011)

10. Juni 2011 um 03:32 | Veröffentlicht in Kino / Film | 24 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

“You want society to accept you, but you can’t even accept yourself.”

Zuoberst auf meiner Liste der Highlights für das Jahr 2011 stehen, bzw. standen “Pirates of the Caribbean: On Stranger Tides” und “Captain America: The First Avenger”. Dahinter reihen sich solche “Könnten-noch-was-werden”-Filme wie “Thor” oder “Transformers: Dark of the Moon” ein. Oder eben X-Men: First Class. Als erste Informationen zum Film heraussickerten, merkte ich aber, dass mich der Film durchaus begeistern könnte, eine Hoffnung, die die genialen Trailer ebenso schürten, wie sie die schrecklichen Poster zunichte zu machen drohten. Letzten Endes überwog aber die Freude auf dieses Prequel, und so zählte auch die “Erste Entscheidung” zu meinen Must-Sees 2011.

Weiterlesen X-Men: First Class (2011)…

Wham! – Elben, Rächer und Mutanten

1. Juni 2011 um 12:49 | Veröffentlicht in Kino / Film, Wham! | 11 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Diesmal ein weniger ausuferndes Wham! mit einigen Schmunzlern und netten Hintergrundnews. Bei diesem regnerischen Wetter hilft nur: Zurücklehnen, Tee trinken und sich an den Neuigkeiten zu Fantasy-, Comic- und Nerdfilmen erfreuen. Viel Spass!

Weiterlesen Wham! – Elben, Rächer und Mutanten…

Pilterpost XXXIV – Beast

15. Mai 2011 um 12:18 | Veröffentlicht in Kino / Film, Pilterpost | 6 Kommentare
Schlagwörter: , , , ,

Schon wieder eine Zeichnung, hui! Ja, in letzter Zeit häufen sich meine “Werke”, aber weil das eigentlich ein gutes Zeichen ist, da ich somit wieder ein bisschen was zeichne, ist das ja nicht so schlimm, dass ich euch jetzt mit Zeichnungen bombardiere. Hoffe ich. :) Nun habe ich meine ersten Schritte ins X-Universum hinter mir, und irgendwie finde ich die ganze Story dahinter ziemlich interessant. Weil meine Lieblingsfigur Beast ist, habe ich gestern Abend eine kurze Zeichnung von Hank McCoy gemacht. Vom Look her ist es Beast aus “The Last Stand” (auch wenn sehr jung wirkend), das Outfit habe ich aber dem kommenden “First Class” entnommen. Leider sind auch hier die Farben ein bisschen misslungen. :/

Im Anhang noch ein bisschen WIP: Die ursprüngliche Skizze, den originalen unbearbeiteten Scan, das obige Produkt, und ein Versuch, das ganze mit Photoshop noch zu überarbeiten.

Weiterlesen Pilterpost XXXIV – Beast…

Gravals zweiter Fancut

24. März 2011 um 22:23 | Veröffentlicht in Ich, Kino / Film | 7 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Ich habe es nochmal versucht, diesmal aber mit all meinen Highlights des kommenden Kinosommers, namentlich Transformers: Dark of the Moon, Source Code, X-Men: First Class, Pirates of the Caribbean: On Stranger Tides, Kung Fu Panda 2: The Kaboom of Doom, Captain America: The First Avenger, Cars 2, Thor und Harry Potter and the Deathly Hallows: Part 2. Diesmal habe ich nicht mit Windows Movie Maker geschnitten, sondern griff zu VideoSpin, der Freeware-Version von Pinnacle Studios. Und ich bin nur mässig begeistert, vom Programm wie vom Ergebnis.

Das Programm versetzte meinen PC jeweils in Dauerhalbschlaf, sodass das Schneiden eine ziemliche Qual war. Zwar unterteilte das Programm die einzelnen Trailer in Szenen, damit man weniger schneiden musste, aber wenn man dafür letztlich doch tausendmal länger braucht, nervt es trotzdem. Zudem ging mir auf den Keks, dass es so verdammt lange hatte, meinen Clip fertigzustellen, dies dann aber doch nicht so hinkriegte, wie ich wollte. Mal fehlte das “Who are you?”, mal die Antwort von Sparrow, und mal war das Timing ganz falsch. Auch jetzt stimmt das Timing noch nicht hundertprozentig, aber ich hatte ehrlich gesagt keine Nerven, das noch länger durchzumachen.

Die Songwahl fiel mir schwer, ursprünglich wollte ich “Diamond Eyes” von Shinedown nehmen, entschied mich aber dann für den Song aus der Kick Ass-Score, der bei der Rettung nach der Folterszene erklingt. Mit der Zeit merkte ich aber, dass der Song das Ganze anfangs zu langweilig gestaltet, und dann sehr abrupt erklingt (auch dort habe ich den Jack Sparrow nicht wirklich meinen Ansprüchen genügend timen können). Da war ich aber schon weit über den Point of No Return hinaus, und ich denke, das Ergebnis ist nun doch besser, als gedacht. Es ist nicht HD, es ist nicht immer das gleiche Format, es ist nicht immer sauber geschnitten, es ist… ein einfacher Fancut eben.

Wham! – There and Back Again

17. Februar 2011 um 01:13 | Veröffentlicht in Die Welt..., Kino / Film, Wham! | 10 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , ,

Genau, ein Zitat von Bilbo Baggins, dem Hobbit, den wir aus dem gleichnamigen Buch von J.R.R. Tolkien kennen, und den wir auf der Leinwand zuletzt in Peter Jacksons “The Lord of the Rings” bestaunen durften, jenem vielfach gepriesenen Werk, das mit dem Zweiteiler “The Hobbit” (und so schliesst sich der Kreis dieses Satzes), eine Fortsetzung, bzw. ein Prequel in jenem Falle, und vermutlich auch sein Ende findet. Und was soll uns nun dieses Zitat sagen? Gibt’s News zum neuen Film? Jein. Den Titel hab ich ja nicht wegen dem Film gewählt, sondern einfach, weil er mir gefällt, und weil ich ja jetzt eine Woche ausgesetzt hab. Und halt “Back Again” bin. So voll so innovatiew so vastehsde?

Weiterlesen Wham! – There and Back Again…

Wham! – Megamind, Dr. Strange, Kick Ass 2, The Hobbit & Sherlock Holmes 2

17. September 2010 um 12:03 | Veröffentlicht in Kino / Film, Wham! | 14 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Eine weitere Runde Wham!, die aufgrund zweier Kinoabende gestern und vorgestern verschoben werden musste. Nun also die neuesten News aus der Comicfilmwelt, die immer noch nicht bahnbrechend sind.

Weiterlesen Wham! – Megamind, Dr. Strange, Kick Ass 2, The Hobbit & Sherlock Holmes 2…

Wham! – San Diego Comic Con 2010

28. Juli 2010 um 19:23 | Veröffentlicht in Die Welt..., Wham! | 12 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Den wohl stressigsten Job für alle Nerd-Newsschreiber stellt die San Diego Comic Con, die einen alljährlich regelrecht mit Burning News zu Comic- und Fantasyfilmen und -serien zuballert. So auch dieses Jahr und darum gibts nach zwei Ausfällen ein extradickes Best Of dessen, was die Film- und Comic-Leute vom 22. – 25. Juli so alles erzählt haben.

Zuerst mal gab es viel Neues zu den wichtigen Comicverfilmungen, wie Thor, Captain America, The Avengers und Green Lantern, die uns nächstes Jahr ins Haus stehen. Obwohl, zu Thor gabs wenig zu sehen/lesen, Trailer und Bilder gabs noch keine und auch auf heisse Infos muss man noch warten. Von Captain America gab es einen Teaser zu sehen, doch offenbar hat ihn niemand (!) aufgezeichnet, da er sehr überraschend gezeigt worden sei. Genauso verhält es sich mit einer Szene mit Red Skull (Hugo Weaving), die niemand gefilmt hat. Willkommen zurück Überraschungseffekt, tschüss Web 2.0. ;)

Der dritte Marvel-Film in der Planung, The Avengers, wartete zumindest mit einem Logo und Teaser auf, doch auch bei den Rächern haben die Fans den Teaser nicht erwartet und nicht aufgezeichnet, sodass wir immer noch auf einen offiziellen Teaser warten müssen. Tatsächlich interessierte die Leute aber etwas anderes. Die Leute warteten auf die Ankündigung, wer denn nun den Hulk spielen soll, nachdem Marvel Edward Norton gekippt hat. Und sie kam in Form von Mark Ruffalo, einem jungen Schauspieler, der laut Kevin Feige “genau der Bruce Banner von Joss Whedon” ist.

Wir stehen also ihne Trailer, Teaser und Poster da. Richtig? Nein. Denn von Green Lantern gab es zwar auch einen Trailer, den niemand aufgezeichnet hat (eine Tonspur musste von vielen Seiten gelöscht werden), dafür haben wir Poster, und die schauen schon angenehmer aus, als was wir bisher von der Grünen Laterne lasen und sahen. Und das offizielle Logo ist nun auch raus, aber das ist ehrlich gesagt nur begrenzt spektakulär. Ebenfalls nicht sehr spektakulär sind die News zu X-Men: First Class. Es gibt zwei Neuzuzüge zu verzeichnen, Kevin Bacon der den Bad Guy Sebastian Shaw spielt und die noch eher unbekannte Jennifer Lawrence, die Mystique stellt.

Für Trailer und Poster sorgte aber auch ein ganz anderes, nicht comic-verfilmungsbezogenes Projekt, das unter der Bezeichnung “Alice im Wunderland mit Maschinengewehren” bekannt wurde. Ich spreche vom ultraheissen Arschtritt-Projekt Sucker Punch, das vom Meister der sinnfreien Coolness persönlich, Zack Snyder, verfilmt wird. Ein junges Mädchen landet in einer Heilanstalt, dort versucht sie der Vergangenheit und der Lobotomie zu entkommen und denkt sich eine neue Realität aus, in der sie mit vier anderen Mädels die Welt unsicher macht. Die PinUp-Poster, unter anderem mit Vanessa Hudgens, gingen rasch durchs WWW, und ich muss sagen, ich bin begeistert. Ähm, ja. ;) Einen Trailer gibts natürlich auch noch dazu, Ehrensache.

Ich habe ausserdem die von Dave Filoni (The Clone Wars) initiierte Serie Avatar – The Last Airbender für mich entdeckt (mehr dazu in einem nächsten Wham!), die ich ziemlich unterhaltsam finde, weil sie gerade das ältere und jüngere Publikum gleichermassen anspricht. Mit der ersten Staffel bin ich so gut wie durch, und da die Serie bereits abgelaufen ist, hab ich nicht so einen Stress. Demnächst kommt ja M. Night Shyamalans Verfilmung, die man zugunsten James Camerons umbenennen musste, und wie es aussieht, plant man ein Sequel, was aber angesichts der eher mittelmässigen Quoten des ersten Films fraglich ist. Wie dem auch sei, an der Comic Con wurde nun eine Nachfolge-Miniserie angekündigt. Nach “The Legend of Aang” kommt nun also “The Legend of Korra”, seinem Sohn, einem neuen Avatar.

Und ich troll mich dann mal weg, den Kopf voll mit Nerdkram :)

Bilderquellen: The Avengers-Logo: Spinoff.ComicBookResources.com // Green Lantern-Logo: DCU.Blog.DCComics.com // Green Lantern Sinestro-Promo-Poster: Comingsoon.net // Sucker Punch Blondie-Promo-Poster: FilmKinoTrailer.com // Avatar: The Legend of Korra-Promo-Bild: Avatar.Wikia.com

Wham! – Grosse Projekte, kleine Worte

13. Juli 2010 um 23:42 | Veröffentlicht in Die Welt..., Kino / Film, Wham! | 23 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , , ,

Diese Woche bewegten die Kino- und Filmnerds vor allem zwei Dinge. Zum einen war das das Marvel-Projekt The Avengers. Denn Marvel hat offenbar seinen eigenen Marvel-Plan kaputtgemacht, bzw. ihm mit einer unnötigen Aktion gravierende Schönheitsfehler zugeführt. Wir erinnern uns: Man wollte die Filme verknüpfen und Verbindungen zwischen den Stories schaffen. Nun hat man aber Edward Norton aus dem Projekt gestrichen, obwohl es offenbar zu keinen Unstimmigkeiten gekommen ist. Mit Norton verliert man eine ebenso wichtige Verbindung wie Downey Jr. oder Jackson das waren, und diesen Kratzer wieder auszubügeln, wird eine schwere Sache. Meinetwegen könnte man Hulk sowieso aussen vor lassen, aber das würde dann natürlich nicht zum Film passen ;).

Die zweite News ist ein bisschen erfreulicher, wenn auch im Grunde nichtssagend. Es geht um den Regieposten des neuen Superman-Films. Dort hat man nämlich gemutmasst, dass es sich um den aus Harry Potter bekannten Chris Columbus handeln könnte, dies wurde aber nur wenige Augenblicke darauf dementiert. Haben wir noch mal Glück gehabt, meine ich. Nun ist bereits ein neuer Kandidat im Rennen, ein Neuling, dem aber, gerade im Zusammenhang mit Superman, sein Name vorauseilt. Jonathan Nolan (genau – der Bruder von Produzent Chris Nolan) wird hoch gehandelt, und könnte, gut betreut von Chris, vielleicht noch einen tollen Job machen. Warten wir ab…

Und wenn wir schon bei den Nolans sind, switchen wir kurz zum Projekt Batman 3. Dort gabs nämlich nochmal eine Meldung zum Film, die eigentlich auch noch nicht viel sagt, aber das was sie sagt, ist erfreulich, wenn auch zu erwarten. So hat Chris Nolan nämlich gesagt, dass im neuen Streifen kein Joker vorkommen werde. Das finde ich klasse und nichts als recht.

Nicholas Hoult mimt "das Biest"

Und wir wechseln wieder den fiktiven Fluss zwischen DC und Marvel, zum Marvel Projekt X-Men: First Class. Dort wird die Liste der Darsteller mittlerweile nahezu endlos. So spielt Nicholas Hoult (bekannt als Marcus aus “About a Boy”, hat sich stark verändert o.O) “das Biest”, Caleb Landry Jones, über den so gut wie nichts bekannt ist, mimt “Banshee”. Weiter hoch gehandelt wird Lucas Till als “Havok”. Nicht dabei sind definitiv Aaron Johnston und Taylor Lautner, die für “Cyclops” gehandelt wurden. Bereits gesetzt sind ausserdem James McAvoy als Charles Xavier, Michael Fassbender als “Magneto” und Alice Eve als “Emma Frost”.

Als krönenden Abschluss nun eine neue Scott Pilgrim-Featurette, mit einigen Aussagen der Hauptverantwortlichen. Auch wenn der Film, nach dem er in Amerika bereits schon am 25. August anläuft, und ursprünglich in Deutschland für den 29. November gesetzt wurde (was eh schon ziemlich fies ist), nun erst am 6. Januar in unsere Landen kommt, Vorfreude herrscht! (Borstel, hast du den Flug in die Staaten schon gebucht? ;))

Nun, mit einem “I’m in Lesbians with You!” verabschiede ich mich für eine nerdgequasselfreie Woche. Es sei denn, Peter Jackson übernimmt den Hobbit-Job. Oder so ;)

Bilderquelle: Allserieslinamarcela.Wordpress.com

Wham! – Captain Whamerica & Co.

10. Juni 2010 um 00:25 | Veröffentlicht in Kino / Film, Wham! | 9 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , , ,

Willkommen zu einer weiteren Runde Nerdgequatsche, wenn auch knapp verspätet. Diese Woche war gewissermassen ruhig, Big News blieben aus. Von Scott Pilgrim gabs nach dem zweiten Trailer zwei TV-Spots (“Future” und “Baggage“) und an den MTV-Movie Awards eine Szene zu sehen. Die Vorfreude steigt. Aber auch die “richtigen” Superheldenfilme machten wieder mächtig Dampf, allen voran die Marvelprojekte Captain America: The First Avenger und The Avengers, die ja wie auch Iron Man, Hulk und Thor alle aufeinander abgestimmt wurden.

Bei CapAm ist nun der Cast langsam raus. Zu den bereits bekannten Chris Evans, Hugo Weaving, Tommy Lee Jones, Samuel L. Jackson, Haley Atwell und Dominic Cooper gesellen sich nun Stanley Tucci (“Lucky Number Slevin”, “In meinem Himmel”) als Doktor Erskine, der beim Supersoldier-Projekt seine Finger im Spiel hatte, und Neal McDonough (“Band of Brothers”) als Dum Dum Dugan, der sich für den Film auch schon den typischen Dum Dum-Schnauzer zulegte. Auch das Kostüm des amerikanischen Rächers ist raus. So hat er nun keine Flügel am Helm mehr und das ganze Kostüm ist viel mehr im Navy-Stile, als das Original. Ebenfalls raus ist das Logo zu Captain America. Das Logo schaut grossartig aus und knüpft mit einem Heavy-Font an den Stil von Hulk und Iron Man an, die auch schon zu eher breiten Fonts griffen.

Achja Thor. Dessen Kostüm ist auch raus. Nicht wirklich speziell, aber schick und wie man es erwartet hatte, ehrlich gesagt. Der Hammer schaut immer noch nach Plastik aus. Das Logo hat man ebenfalls veröffentlicht, etwas klassischer als die anderen, aber trotzdem episch. Noch was zu den Rächern: Gerüchten zufolge soll Prinz Namor im Team-Up mitmischen. Wer das ist? Son blauer Kerl halt ;) Gute Argumente (bzw. “Hints” darauf aus Iron Man 2) finden sich hier.

Auch die zweite Marvel-Schiene mit X-Men und Spidey macht von sich zu reden. Vorallem ersteres mit dem 2011 kommenden X-Men: First Class. Der Film soll offenbar eher in Süd- oder Zentralamerika spielen, genauer etwa in den Sechzigern. Der Part des Charles Xavier ging bekannterweise an James McAvoy, Michael Fassbender wird nun für seinen Buddy/Gegenpart Magneto gehandelt. Vielleicht aber auch als Bad Guy im neuen Spinnenmann-Film. :) Und als wären es nicht der Marvel-News genug, noch der Titel des Fantastic Four-Reboots: Fantastic Four: Reborn.

Schöne und unglaublich authentische Fanmade-Teaser und Poster zu diversen Filmen mit Begründung, warum sie Fake sind und genauer Analyse finden sich hier. Lesenswert!

Bilderquellen: Cap Am-Logo: TheMovieInsider.com // Alle anderen: ComicBookMovie.com

Bloggen Sie auf WordPress.com. | The Pool Theme.
Einträge und Kommentare feeds.

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.