In 80 Tagen gehts um die Welt

7. Februar 2012 um 12:52 | Veröffentlicht in Die Welt..., Fuck Yeah!, Kino / Film | 8 Kommentare
Schlagwörter: , , , ,

In 80 Tagen kann man die Welt umrunden, wie das Phileas Fogg vor ein paar Jährchen getan haben soll. Und trotzdem wäre man noch rechtzeitig zurück, um die Premiere von The Avengers nicht zu verpassen, der hier am 26. April anläuft, und im Amerika am 4. Mai. Damit kommt er, wie „Iron Man“, „Iron Man 2“ und „Thor“ sowie „Iron Man 3“ in der ersten Maiwoche, und wie „Thor“ startet er auch hier eine Woche zuvor. Finde ich gut. Sehr gut.

Und nach dem Trailer kürzlich fehlt mir je näher der Termin kommt die Geduld. Ich will. Jetzt. Hopp.

Währenddessen sind es noch mehr als doppelt soviele, also 170 Tage, bis der dunkle Ritter ein letztes Mal durch Gotham wuselt. Nur so zur Info.

 

New York Initiative

28. August 2011 um 03:23 | Veröffentlicht in The Real Deal | 9 Kommentare
Schlagwörter: , ,

At some point in our lives… we all wanted to be a superhero! – Kick Ass

Nicht nur Irene geht New York auf den Sack, in den vergangenen Jahren trieb auch ein Serienkiller sein Unwesen im Big Apple. 10 Prostituierte brachte der Mörder systematisch ums Leben, die Polizei tappt trotz allem im Dunkeln. „Genug!“, sagten sich eine Handvoll Typen, und stellten sich dem Verbrechen entgegen. In voller Superheldenmontur und ausgestattet mit Martial Arts beschützen sie seither die Prostituierten, aber auch andere Bürger in der Not. Der Auftritt – ganz Kick Ass-ähnlich via Social Networks – scheint Früchte zu tragen, immer mehr Leute schliessen sich der Gruppe an, und auch wenn sie dem Serienmörder bislang nicht auf die Schliche gekommen sind, und auch nicht ganz klar ist, ob die Prostituierten jetzt wirklich sicherer leben können, finde ich es cool. Und sei es nur, um zu beweisen, dass Kick Ass gar nicht so realitätsfern war.

(via)

Mr. and Mrs. Super Heroes

25. Juli 2011 um 07:27 | Veröffentlicht in Comic, Die Welt..., Kino / Film | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , , , , , , ,

Meine ganze Kindheit habe ich vor, respektive hinter den Büchern/Comics von Roger Hargreaves verbracht und fasziniert dabei zugesehen, wie sich völlig realitätsfremde, aus geometrischen Formen bestehende Wesen durch die Welt wobbelten, kicherten, rannten, schliefen und was auch immer taten. Der talentierte SevenHundred (Künstlername, obviously!), von dem auch diese Rebellenvögel stammten, was ich damals noch nicht wusste, hat dieses Thema aus dem Blickwinkel des geneigten Nerds betrachtet. Nach dem Klick einige druckreife weitere Mr. und Mrs.-Vorschläge.

Und weil der Künstler die Bilder nicht allen zugänglich macht, gibts nicht von jedem Helden grossformatige Bilder. Hier gibts einige trotzdem in gutem Format.

Continue Reading Mr. and Mrs. Super Heroes…

Watchmen (2009)

19. September 2010 um 02:15 | Veröffentlicht in Die Welt..., Kino / Film | 23 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Letzten Abend habe ich eine Lücke in meinem Filmwissen geschlossen, die mich schon eine Weile gestört hat. Wollte ich Watchmen noch im Kino sehen, so schob ich den DVD-Kauf ob der gemischten Kritiken hinaus. Als meine Schwester dann die DVD gewann (es liegt wohl in der Familie :P) beschlossen wir, ihn gemeinsam zu gucken. Ob das nun wirklich eine gute Idee war?

Continue Reading Watchmen (2009)…

Superheldennews

5. Mai 2010 um 14:05 | Veröffentlicht in Kino / Film | 11 Kommentare
Schlagwörter: , , , , ,

Das Projekt Captain America nimmt langsam Formen an. So wissen wir bereits, dass Chris Evans den wohl amerikanischsten Superhelden ever verkörpert und Hayley Atwell seine Jugendfreundin Peggy Carter. Nun kam ein weiterer Name dazu, und das ist logischerweise nach dem Superhelden und dem Girl – genau – der Bad Guy. Dieser ist ein Nazi, hat einen knallroten Schädel und macht Cap die Hölle heiss. Man kennt ihn unter dem Namen Red Skull. Verkörpert wird er von Hugo Weaving, wie nun durchdrang. Damit haben wir einen ersten eher unrealistisch gestalteten Bad Guy in den neuen Marvel-Filmen. Wie, vorallem wie realistisch, man den Skull gestaltet, wird sich noch zeigen, schick finde ich die Figur jedenfalls schon. Der Film sollte am 22. Juli 2011 in die Kinos kommen.

Auch punkto X-Men tut sich etwas. Hier hat man einen Film für den 3. Juni 2011 geplant, der gewissermassen ein Reboot darstellen sollte. Dabei stehen die beiden Figuren Charles Xavier (später Professor X) und Erik Lensherr (später Magneto) im Mittelpunkt, die gute Freunde sind und ihre aussergewöhnlichen Fähigkeiten entdecken und erkunden. Für das Drehbuch und die Produktion ist Bryan Singer verantwortlich, der auch schon die ersten beiden Teile gedreht hat. Diesmal nimmt jedoch ein anderer auf dem Sessel Platz, und zwar kein Geringerer als Matthew Vaughn (Kick Ass). Den Film produziert man, weil man ansonsten die Rechte an Marvel verlieren würde, ich erwarte also kein Meisterwerk und gestehe obendrein, dass ich noch keinen X-Men-Film gesehen habe.

Die Infos habe ich von Watchmans schickem SciFi-Blog. Hier. Und hier.
Bilderquelle: 3dtotal.com


Entries und Kommentare feeds.