Flashed Face Distortion Effect

19. Juli 2011 um 17:17 | Veröffentlicht in Die Welt... | 10 Kommentare
Schlagwörter: , , ,

Der Student Sean Murphy wollte eigentlich nur ein Porno-Heftli mit schönen Frauen durchblättern, als sich deren Gesichter plötzlich in hässliche Fratzen verwandelten. Und das ohne jegliche Halluzinogene. Also untersuchte er diesen Effekt und entdeckte den “Flashed Face Distortion Effect”, bei dem sich (mehr oder weniger schöne) Gesichter, wenn man nicht genau hinschaut und sie schnell bewegt werden, in beängstigende Ork-Fratzen verändern. Habakuk? Versucht es selbst, denn es gibt ein Video dazu. Einfach in die Mitte des Bildes schauen und sich zu Tode erschrecken. Ew-Effekt nach dem Klick.

Weiterlesen auf eigene Gefahr!

Bild der Woche #12

17. Februar 2011 um 15:13 | Veröffentlicht in Blogosphäre, Ich, Musik, Tag | 14 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , ,

Ich weiss ja nicht, wies in Deutschland in den letzten Tagen so war, aber bei uns war das Wetter so spätfrühlinglich-frühsommerlich. Im Februar. Im Januar gabs ja schon einen Im-T-Shirt-Rumlauf-Tag, aber das hier, so am Stück und so schön und hach… – das gabs 2011 noch nie. Und ich geniesses grad. Ich tu nix, lieg auf der faulen Haut, gehe viel in die Stadt, weils da so schön ist, und zeichne, und hör gute Musik. Und lass es mir gut gehen. Ist so ziemlich, was ich momentan brauche, vorallem, weil der gestalterische Vorkurs vermutlich eh erst im Februar 2012 beginnt. Bis dann will ich zwar arbeiten und Praktika machen, aber wegen ein paar Tagen schönen Lebens geht ja die Welt nicht unter.

Weiterlesen Bild der Woche #12…

DieweltistscheissealsolachenwirTUNE

19. Juni 2010 um 12:41 | Veröffentlicht in Die Welt..., Musik, TunedUp | 4 Kommentare
Schlagwörter: , , , , ,

Kürzlich habe ich ja Culcha Candela erwähnt, mit dem Track “Monsta“. Ein anderes Lied der Band ist lockerer. In “Schöne Neue Welt” besingen sie die neue Welt, die ja so schlimm gar nicht ist. Logischerweise ist das natürlich gezielt zynisch und sarkastisch gemeint. Das Lied erinnert von der Thematik und der Art, wie sich die Jungs damit auseinandersetzen an “Wunderschön” der anderen guten Hip-Hop-Combo aus Schland, der Beginner. Check it out:

Das war sooooo 2009.

1. Januar 2010 um 17:36 | Veröffentlicht in Blogosphäre, Die Welt..., Ich, Kino / Film, Musik, Schottland 09 | 16 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , ,

Die gnädige und ebenso wundersame Welt des Wiesels hat dieses schöne Stöckchen liegengelassen. Viel zu schön, um es nicht zu beachten. Na dann, Stöckchen Nummer 1 im neuen Jahrzehnt:

Vorherrschendes Gefühl für 2009?
Gemischt.

2009 zum ersten Mal getan?
Innig geliebt.

2009 nach langer Zeit wieder getan?
Gebloggt.

2009 leider nicht getan?
Schottland richtig genossen.

Der hirnrissigste Plan?
Schwänzend ungestraft durchs Jahr zu kommen. Ich arbeite die sechs Strafstunden immer noch ab. 

Die teuerste Anschaffung?
Wohl eher, jene, die ihre 25 Euro nicht wert war. Das Schweinegrippe-World-Tour-2009-Shirt mit ultrakleinem Aufdruck. Für 25 Euronen…

(Un)wort des Jahres?
Bocciabahn. Nein, das müsst ihr nicht begreifen… Hihi 

Zugenommen oder abgenommen?
Abgenommen. Jaaah.

Stadt des Jahres?
Basel. Erstes Mal dort. Und ca. 5 mal… 

Alkoholexzesse?
Exzesse nicht gerade…

Davon gekotzt?
Nein…

Haare länger oder kürzer?
Kürzer… aber janz wenüsch.

Kurzsichtiger oder Weitsichtiger?
Irgendwas grünes.

Mehr Kohle oder weniger?
Weniger…

Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr… Harhar.

Mehr bewegt oder weniger?
Glücklicherweise mehr. Mensch klinge ich vorbildlich…

Krankenhausbesuche?
Keine… Und das ist gut so.

Getränk des Jahres?
Baileys.

Das leckerste Essen?
Schnitzelbrot…

Most called Persons?
Hab ich schon erwähnt, dass mein Telefonmikrofon hin ist? Joker.

Die schönste Zeit verbracht mit?
Einer ganz lieben Person vor drei Monaten.

Die meiste Zeit verbracht mit?
Einer ganz lieben Person.

Song des Jahres?
Our House. Einfach alles von Madness.

CD (Album) des Jahres?
The Liberty of Norton Folgate.

Konzert des Jahres?
Wise Guys am 9. Mai im Volkshaus. Grossartig. Danke Frau Schwester.

TV-Serie des Jahres?
Tätäää tätätä tääääätä tätätä tääääätä tätätätööö… Ja das sollte The Clone Wars sein.

Drei Dinge auf die ich gut hätte verzichten können?
Das…

Nachbar des Jahres?
Der französischsprachige Nachbar mit den Tintin-Comics. War schon immer mein Lieblingsnachbar. Cooler Typ.

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Psychologische Hilfe. Erfolgslos.

Das schönste Geschenk, das ich jemanden gemacht habe?
Vielleicht… ne doch nicht. Oder etwa… ne wahrscheinlich nicht…

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Gegenständlich: Mein Bruder mit dem Nichtlustig-Spiel. Seine Geschenke sind immer so liebevoll und es ist schade, dass er nie mit uns feiern kann :(
Ungegenständlich: Eine ganz liebe Person ;) 

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Es gäbe da einen ganz bestimmten Satz…

Die größte Enttäuschung?
Wohl, dass sich von den 5 Tanten und Onkeln kaum wer an meine Firmung erinnert hat. Ein Brief oder sein Anruf wäre nett gewesen.

Die Erkenntnis des Jahres?
Schule = Anstrengung. 

Schlimmstes Ereignis?
Ich stimme wohl Frau WdW zu: Michael Jacksons Tod. 

Schönste Ereignisse?
Zwei schulisch überlebte Semester. Der 29. September.

Vorsatz fürs neue Jahr?
Lernen, lernen, lernen.

2009 war mit einem Wort?
Beides.

Bloggen Sie auf WordPress.com. | The Pool Theme.
Einträge und Kommentare feeds.

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.