TCW: Staffel 3 – Vorschau

25. September 2010 um 21:58 | Veröffentlicht in Star Wars | 16 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , ,

Ich weiss, der letzte Post sollte meinen letzten vor dem SP (nicht Scott Pilgrim) darstellen, aber gerade folgte eine geniale News für alle The Clone Wars-Fans (also wendet euch ab, Verachter von TCW!), weshalb ich nun gerne einige Dinge zu der Serie, genauer, deren dritten Staffel posten möchte. Zwar läuft hier noch die zweite Staffel auf kabel1 zu Ende, doch nachdem die dritte Staffel vor einer Woche in den Staaten gestartet ist, muss man auch hier nicht mehr lange auf die Folgen warten.

Denn kabel1 hat angekündigt, im Anschluss an Staffel 2 auch die dritte zu senden, heisst, voraussichtlich ab dem 6. November, nachdem alle Doppelfolgen, die die 2. Staffel abschliessen werden, gelaufen sind. Das sind, nachdem man oft um den Sendeplatz zittern musste, doch richtig gute News, in Anbetracht der Tatsache, dass Staffel 3 danach auch auf Super RTL und Cartoon Network zu sehen sein wird.

Wie erwähnt startete die dritte Staffel bereits in den USA mit einer Doppelfolge über Kamino (“Clone Cadets” & “ARC Troopers”). Wir werden alte Gesichter wiedersehen, neue Roboter und – wenn wir nicht der Zensur unterliegen – sogar eine knutschende Asajj Ventress. Oder so ähnlich. ;) Danach gehts nach Ryloth und es gibt eine gewisse Kontinuität in die Folgenstruktur. Denn diese Folge (“Supply Lines”) erzählt gleichzeitig die Vorgeschichte zu zwei Folgen der ersten Staffel. Mit einem Auftritt von König Katuunko und Cham Syndulla wissen wir, dass die Folgen “Der Hinterhalt” und die Ryloth-Trilogie also gleichzeitig spielen. Ausserdem gibts einen Nikto-Jedi, Meister Ima-Gun Di (sagt das mal auf englisch und ihr wisst, welches Schicksal Ima-Gun, oder teilen wird). Und Jar Jar Binks gibts auch. Und Bail Organa werden wir auch nicht mehr los.

Wir freuen uns somit also auf Staffel 3, die möglichst bald auch den Weg zu uns zu finden scheint. Und bis dahin: Schöne “Ferien” euch allen ;)

Bildquelle: StarWars.com

S2E13 – Von Liebe & Schnecken

4. September 2010 um 12:14 | Veröffentlicht in Kino / Film, Star Wars, Tag | 7 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , ,

Nach einer rund siebenmonatigen Pause The Clone Wars zeigte nun Kabel1 die 35. Folge von The Clone Wars, mit dem Titel Reise der Versuchung, die dummerweise noch auf die am 7. Februar gezeigte Folge aufbaut. Doch zum Glück gibt es ja das Newsreel zu Beginn der Folge, sodass mir die Ereignisse der letzten Episode wieder entsprechend in Erinnerung geruft wurden.

Satine ist auf dem Weg nach Coruscant, um vor dem Senat zu sprechen. Gemeinsam mit Obi-Wan und Anakin reist sie auf dem Luxusschiff Coronet. Plötzlich werden die Reisenden mit Attentäterdrohnen in Spinnenform konfrontiert, die von einem Verräter an Bord geschmuggelt wurden. Obi-Wan versucht herauszufinden, wer für die Bedrohung verantwortlich ist…

Ausführlicher Episodenguide

Nach dem mir die letzte Episode nicht so sehr gefallen hatte muss ich zugeben, dass man hier nichts wirklich falsch gemacht hatte. Gut, diesmal war die Death Watch auch kaum zu sehen (was wohl daran lag, dass es die erste Episode war, die man drehte, die die Death Watch zeigen sollte, und da deren Designs noch nicht fertig waren, gab es auch noch nicht viel mehr als ein Holo zu sehen). Auch wenn sie diesmal kaum zu sehen waren, verkörperten sie für mich doch viel mehr ein Bild, das jenem, das ich von der Death Watch habe, näher kommt. Kaltblütig, kalkulierend und fies. Und nicht so klapprig und doof, wie das in den vorherigen Folgen der Fall war.

Satine war auch, abgesehen von jenen Szenen, in denen sie ihr fragliches Weltbild der friedlichen Galaxie auslegte, viel überzeugender als zuvor. Die Szene gegen Ende, als sie Obi-Wan ihre Liebe gestand, beging ausserdem den Fehler nicht, dem Kitsch zu verfallen, sondern rettete sich durch die zynischen Kommentare von Tal Merrik, der dann von Satine genial als “Schnecke” bezeichnet wurde. Ein kleiner dialogtechnischer Lichtblick unter den eher flachen Dialogen, die The Clone Wars bislang so geprägt hatten. Diese ganze Romanze zwischen Obi-Wan und Satine zeigte zum Einen einen Gegenpol zu der je länger, je mehr ausgelatschten Liebe von Anakin und Padmé, wurde aber zum Andern auch klar als unnerreichbare Liebe gezeigt – Obi-Wan hatte sich für die Jedi und gegen Satine entschieden, und das würde sich nicht ändern. Anakins Seitenhiebe diesbezüglich waren auch amüsant und liessen mich wiederholt schmunzeln, genauso wie die Unbeholfenheit in Sachen Liebe, die der grosse General Kenobi an den Tag legte.

Wieder einmal ganz genial waren die kleineren Details, die mir zeigen, dass The Clone Wars doch auch liebevoll angegangen wird, und man nicht einfach versucht, jede Folge bombastischer als die letzte zu gestalten. Der verfressene Orn Free Taa, imho der coolste Senator überhaupt, mit seinen Nunas, sorgte für ein bisschen Abwechslung und Stimmung in der doch ernsten Folge. Was das Figurendesign angeht, so stach für mich vor allem die Figur des Kapitäns der Coronet heraus, der mit seinem Hut/Helm aussah, wie ein uns wohl bekannter, kleingewachsener Franzose (Nicht Sarkozy). Auch seine Haltung auf der Brücke des Schiffs unterstrich diese Anspielung. Die Szene im Lift, in der Anakin mit Obi-Wan über Satine spricht, schliesslich ist analog zu jener Szene in Episode II, als Obi-Wan mit Anakin im Aufzug über Padmé spricht. Tal Merrik ist vermutlich ausserdem der erste Humanoide, der in der Serie von einem Jedi getötet wird, was ich sehr gut finde (Gott, klingt das schlimm), und was auch die zunehmende Ernsthaftigkeit der Serie zeigt.

Die Geschichte ist im Grunde eine alte, was ich etwas unnötig finde. Jedi vs. sture Pazifisten hatten wir schon in der ersten Staffel, einfach mit anderen Protagonisten, aber man hätte ruhig einen anderen Aufhänger suchen können. Immerhin ändert Satine ihre Meinung nicht wirklich, was den Konflikt etwas weiterzieht, und eine kleinere Niederlage für die Jedi, persönlich für Obi-Wan zeigt. Dass man die Story nicht wie in den Lurmen-Folgen nur um diese Pazifisten spinnt, sondern auch um die “Beziehung” Obi-Wan / Satine, ist ein Plus und rechtfertigt das Recyclen zu einem gewissen Masse.

Dennoch zeigten sich auch diesmal einige kleinere Fragezeichen in der Story. Was lässt Obi-Wan glauben, dass der kleine Attentäterdroide seinen Programmierer nicht angreifen wollen würde? Warum kann R2D2 die Attentäterdrohnen nicht mit seinen Sensoren wahrnehmen? Und warum lässt Anakin so viel Zeit verstreichen, als er die zweite Drohne entdeckt, damit diese gemächlich in den Aufzug steigen kann? Das sind für mich aber nur kleinere, störende Nebengeräusche, die das Gesamtbild nicht wirklich beeinträchtigen können. Allgemein sticht diese Folge jedoch nicht heraus, sie ist einfach eine der besseren, aber dies vorallem, weil sie nicht viel falsch macht, bzw. keine unnötigen Konfrontationen sucht.

Darth Savage Opress Maul

18. August 2010 um 19:36 | Veröffentlicht in Die Welt..., Kino / Film, Star Wars | 11 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , , ,

Comic Con, Celebration V – wir hatten einige Quellen für News zur Saga. Und sie wurden genutzt. Vor allem, um das momentan führende Franchise The Clone Wars, in diesem Fall die kommende dritte Staffel, anzupreisen. Und während die Amis sich auf die dritte Staffel freuen, warten wir deutschsprachigen auf die zweite. Doch auch dazu gabs News. Hier also eine Auflistung der wichtigsten Ankündigungen zu Star Wars, ob von deutsch- oder englischsprachigen Quellen.

  • The Clone Wars geht hierzulande definitiv weiter, wird von ProSieben also nicht abgesetzt. Dafür aber auf den Schwesternsender Kabel1 abgeschoben, der ab 4. September jeweils samstags um 10:20 die restlichen Folgen aus der 2. Staffel zeigen.
  • Dann gehts ab zu Super RTL, wo ab 2011 die ersten zwei und dann, wahrscheinlich mit erheblichem Rückstand auf die USA, die dritte Staffel gezeigt wird. Dort jeweils am Samstag um 20:15.
  • Die dritte Staffel von The Clone Wars dreht sich unter anderem um Asaij Ventress und Count Dooku. Dooku soll Ventress loswerden und sucht sich einen neuen Schüler – den Zabrak Savage Opress (doofer Name >.<), der vielleicht mit Darth Maul verwandt ist. “Vielleicht” bedeutet bekanntlich “ja”. Ausserdem sehen wir Kamino im Zentrum, und auch die Republic Commandos sollen vorkommen.
  • Ein weiteres Mal wird das EU umgekrempelt. So stammt Asaij Ventress nun von der gleichen Spezies wie die Nachtschwestern ab und lebt auf Dathomir. Von dort kommen nun auch die Zabrak und somit auch Darth Maul und Konsorte.
  • George Lucas hat nun endlich gesagt, woher Obi-Wan Kenobi stammt. Von Stewjon. Der Name ist eine Anspielung auf den Moderatoren an der Celebration V, Jon Stewart.
  • Die Saga kommt 2011 auf BluRay, mit einer ganz neuen Anfangsszene für Episode VI. Luke bastelt darin an seinem Lichtschwert.
  • Auf die erfolgreiche Comicreihe Legacy folgt nun ein sechsteiler Legacy – War, der auch von Ostrander/Duursema stammt.

Bilderquelle: StarWars.com

Bloggen Sie auf WordPress.com. | The Pool Theme.
Einträge und Kommentare feeds.

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.