Owleys Filme 2011 – Winners

8. Januar 2012 um 09:35 | Veröffentlicht in Die Welt..., Ich, Kino / Film | 14 Kommentare
Schlagwörter: , , ,

Und wie gehabt gibts auch gleich die Gewinner der prestigeträchtigen Owley-Awards, oder etwas weniger reisserisch und selbstverliebt ausgedrückt, meine Lieblingsfilme 2011, wobei beachtet werden muss, dass einige Filme noch von 2010 stammen und ein Film sogar noch auf sein Release oder zumindest eine entsprechende Ankündigung wartet. Jedenfalls – meine definitiven Lieblinge im Anschluss.

Weiterlesen Owleys Filme 2011 – Winners…

Bild der Woche #53

4. Januar 2012 um 00:33 | Veröffentlicht in Die Welt..., Ich, The Real Deal, TV, Wii | 11 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , ,

Letzte Woche gab es kein Bild der Woche. Das tut mir sehr sehr sehr Leid, aber es gab ja den Picture my Day. Dessen nächste Ausgabe ich verunstalten darf. Und ausserdem habe ich so bis Ende 2011 52 Posts verfasst, dass passt zum Jahresende doch ganz gut. Wenn ich 2012 durchhalte dann haben wir nach Adam Riese… ganz viele, genau. Jedenfalls habe ich mir zu Weihnachten selber das beste Geschenk gemacht. Nichts gegen euch, die ihr mich beschenkt habt, ihr wart auch ganz gütig. Aber Ego-Geschenke sind doch immer die besten. Und darum habe ich jetzt einen 40”-TV. Auf dem ich vom Bett aus Filme gucken kann. Und all meinen Technikkram bis auf Laptop und Drucker habe ich an einem Ort (Laptop und Drucker habe ich auch an einem Ort aber an einem anderen Ort). Und dereinst sollten noch ein DVD/BluRay-Player und/oder eine bessere Konsole dazukommen.

Doch erst muss ich noch meine 15-teilige Arbeit für den Gestavo (den Gestalterischen Vorkurs, aber Gestavo klingt so nazitös schick) vollenden. Das heisst, drei Arbeiten mit je 5 A4-Bildern. Einen Teil habe ich schon, doch bis zum 11. Januar muss alles fertig sein. Ich bin jedenfalls schon sehr happy damit. Hat alles viel besser geklappt, als erwartet. Ich werde dann die ganze Arbeit sicher auch mal posten.

Das war sooooo 2011.

31. Dezember 2011 um 14:41 | Veröffentlicht in Die Welt..., Ich, Tag | 13 Kommentare
Schlagwörter: , ,

Was würde ich nur ohne Lichtschwert machen? Der Gute hat mir in Erinnerung gerufen, dass ich noch ganz unbedingt ein Stöckchen machen muss. Wie schon 2009 und 2010. Aber ein bisschen habe ich ja schon gesagt, wie ich 2011 finde. Und auch so gibt es haufenweise Jahresrückblicke, selbst auf meinem Blog schon genug Themen, die das Jahr abschliessen. Aber Traditionen muss man pflegen.

Weiterlesen Das war sooooo 2011….

Gäge Före

29. Dezember 2011 um 20:01 | Veröffentlicht in Die Welt..., Ich | 16 Kommentare
Schlagwörter: , , ,

Ich muss da ja nicht wirklich viel schönreden, 2011 war ein Arschloch. Auch wenn es den ein oder anderen Lichtblick bereithielt, so hat es mir vorallem Anfang des Jahres gehörig in die Eier getreten, nicht nur im schulischen Bereich. Und so bin ich froh, dass das jahr endlich vorbei ist, auch wenn ich nicht zu den Leuten zähle, die glauben, dass mit dem Ende eines Jahres auch gleich alles anders wird. Aber irgendwie geht das ganz gut als symbolischer Schnitt, auf den mit dem Gestalterischen Vorkurs eine der grössten Chancen, die sich mir bietet, folgt. Das macht aber die Scheisse, die mir 2011 in Sachen Zukunftsplanung und Liebe geboten hat, nicht wett.

Nun gilt es, vorwärtszuschauen, den Scheiss zu vergessen, und daraus zu lernen. Dazu sind ja Fehler da. Um aus ihnen zu lernen. Und nicht, um an ihnen rumzukauen. Ich habe dieses Jahr weissgott mit zuvielen Leuten zu tun gehabt, die andauernd über Dinge gemeckert haben, aber nie die Eier hatten, auch wirklich was zu ändern, aber ebensowenig meine Hilfe annahmen. Weil mich andauerndes Geheule je länger, je weniger interessiert hat, und weil ich auch offen gesagt übermässig aktiv war, habe ich kurzerhand Facebook gelöscht. Die wenigen Vorteile wurden durch unzählige Nachteile überwogen, sodass ich dem Social Networking in dieser Form einen Riegel geschoben habe.

Wie dem auch sei, jetzt ein bitzeli Musik. Die meine Situation recht gut zusammenfasst und mir ziemlich aus dem Herzen spricht. Und abgesehen davon einfach verdammt fetzt.

Und weil sich der Track nicht besser einbetten lässt, als mit einem Link, gibts halt eben einen Link.

GeilerAsDu – Gäge Före

165 Days

21. Dezember 2011 um 13:42 | Veröffentlicht in Die Welt..., Ich, Tag | 6 Kommentare
Schlagwörter: ,

Vor genau 165 Tagen haben meine Uhr und ich uns das letzte Mal gesehen. An diesem sonnigen 9. Juli wurde sie mir jäh entrissen und war in der Folge tragisches Opfer einer heimtückisschen Geiselnahme. Oder einfach: Ich habe sie bei meinem Kollegen vergessen, worauf seine Freundin mir sie dann bringen sollte, was erst heute dann auch tatsächlich geschah. Und darum bin ich so fröhlich, so ausgesprochen fröhlich.

Und jetzt bitte ich um Ruhe, denn meine Uhr und ich müssen jetzt schätzelen. Wir haben noch sooo viel nachzuholen.

Aus dem lustigen Büroalltag – Teil 1

9. Dezember 2011 um 15:31 | Veröffentlicht in Die Welt..., Ich | 4 Kommentare
Schlagwörter: , ,

Heute: 10000 uninstallierte Fonts auf dem Schreibtisch gefunden und in Ermangelung wichtiger Aufgaben den Versuch gestartet alle Fonts mit “A” zu installieren. Ich bin immer noch daran.

Owley No School

24. November 2011 um 13:50 | Veröffentlicht in Die Welt..., Ich, Tag | 15 Kommentare
Schlagwörter: , , ,

Und wieder hat es eine eher radikale Veränderung in meinem Leben, diesmal aber nichts so Überraschendes und Einschneidendes wie in den vergangenen Monaten. Wer mich gut kennt, weiss, dass ich seit dem Sommer eine neue Schule begonnen habe, mit dem Ziel, in drei Jahren einen Abschluss zu machen. Jedoch fühlte ich mich je länger je mehr fehl am Platz, und irgendwann liebäugelte ich wieder mit dem Gestalterischen Vorkurs, der mir später eine Lehre als Grafiker ermöglichen soll.

Darum habe ich heute den Bettel geschmissen. Im Dezember werde ich mich für den Gestalterischen Vorkurs anmelden, und sollte das nicht klappen, was ich jetzt einmal nicht denke, dann werde ich es mit dem Propädeutikum versuchen, das mich auf eine Kunsthochschule vorbereiten soll. Ich habe jetzt 11 Jahre lang nichts wirklich schlaues gemacht, und es wäre an der Zeit, dass ich auch wirklich etwas mache, was ich gerne tue.

Juno ♥

22. Oktober 2011 um 21:22 | Veröffentlicht in Ich, In eigener Sache, Kino / Film | 19 Kommentare
Schlagwörter: ,

Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich mit meinen Zeichnungen zu schnell und zu leicht zufrieden bin. Wie mit Juno Temple, deren Augen zu weit auseinander sind, und diese auch sonst nicht wirklich stimmen wollen. Aber irgendwie bin ich dann wiederum doch recht happy mit dem Ergebnis. Und dann weiss ich nie, ob ich jetzt selbstzufrieden oder selbstkritisch sein soll.

Hach Juno.

Back in Town.

22. Oktober 2011 um 10:01 | Veröffentlicht in Die Welt..., Ich | 10 Kommentare
Schlagwörter: ,

Ich bin wieder im Lande (für die Deutschen – ich bin nun einfach in einem anderen, von euch seinerzeit nicht invadierten Land), ein bisschen fertiger, als man das nach Ferien sein sollte, was aber vorallem am Rückflug liegt. Der war lange, obwohl um eine Stunde kürzer als geplant, aber mit 8 Stunden trotzdem lange. Und anstrengend war er auch. Weil eine Frau beinahe kollabiert ist. Oder hyperventiliert hat. Irgendwas, weshalb die Crew eine Weile seeeehr beschäftigt war. Und einen Arzt suchte. Und sich tatsächlich ein Zahnarzt meldete. Hihihi. Helpful, much.

Jedenfalls bin ich wieder zurück mit vollem Koffer (für den ich theoretisch 150.- Übergewichtsaufpreis bezahlen hätte müssen…), vielen lustigen Shirts, noch mehr Musik, einigen DVDs und sonstigem mal nötigeren und mal unnötigerem Krimskrams aus New York, das mir sehr gut gefallen hat, was sehr viel bedeutet, wenn man bedenkt, dass ich für zwei Wochen mit meinen, nun ja, mal mehr, mal weniger angenehmen Eltern unterwegs war. ;)

192 Tage

21. August 2011 um 17:55 | Veröffentlicht in Die Welt..., Ich | 11 Kommentare
Schlagwörter: , , ,

Morgen geht für mich die Schule los, aber nicht, wie das für andere Schüler der Fall ist – mir stehen nach bereits absolvierten fünfeinhalb Gymnasiumsjahren weitere drei bevor, und das über sechs Monate oder 192 Tage, nachdem ich das letzte Mal die Schulbank gedrückt habe. In dieser Zeit änderte sich einiges für mich, ich wurde praktisch von einem Tag auf den anderen aus meinem gewohnten Umfeld herausgerissen, musste mich neu orientieren und entschied mich schliesslich für diesen Weg, den Maturabschluss über die FMS (Fachmittelschule) zu erreichen.

Ich merke immer wieder, dass ich noch nicht hundertprozentig bereit bin für diese Schule, für neue Leute, zu sehr war ich am alten Ort verankert. Mein bester Kollege, mit dem ich bis vor vier Jahren in derselben Klasse war, schreibt zudem morgen, wenn für mich die Schule neu von vorne beginnt, seine Abschlussprüfungen. Natürlich hätte ich auch eine Lehre beginnen können, und irgendeine Stimme in mir rät mir auch dazu, aber ich habe das Gefühl, dass dieser Weg der bessere ist. Auch wenn es der ist, der offensichtlich mehr wehtut.

« Vorherige SeiteNächste Seite »

Bloggen Sie auf WordPress.com. | The Pool Theme.
Einträge und Kommentare feeds.

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.