Bild der Woche #32

9. Juli 2011 um 11:06 | Veröffentlicht in Die Welt..., Tag | 13 Kommentare
Schlagwörter: , , , , ,

Als Entschädigung für das Ausbleiben eines Bildes meines momentan eher unspektakulären und an lustigen Fotos mangelnden Lebens letzte Woche, gibt es heuer ganz spektakulär eines, wo ich (ein bisschen) drauf bin. Aber eines nach dem anderen. Jawohl, der Damian hat Geburtstag, und ich finde, ihr solltet ihm auch artig gratulieren und ihn feiern und hochleben lassen. Das fände ich sehr lieb. Auf dem Bild ist zudem mein Arbeitstplatz am Mac zu sehen, und hinten sind ein paar Produkte, die wir so verkaufen (auch das Säuli und der Schämpis). Da kann man gut mit Photobooth schaffen. Khihihi.

Ich habe übrigens auch, wie Sumi, meinen ersten Lohn bekommen. Also ich hab schon mal Geld verdient, aber entweder war es unter Scheiss-Bedingungen, oder es war eigentlich mehr ein Dankeschön, weil vereinbart war, dass ich kein Geld bekommen würde. Darum ist das das erste Mal, dass ich Lohn bekommen, so mit allem Drum und Dran und mit Arbeit die Spass macht. Und ab Sommer kann ich da als Freelance weitermachen, parallel zur Schule. Mal schauen wie, und ob das funktioniert. Mit meinem Lohn finanziere ich einerseits den Gurten-Aufenthalt, andererseits habe ich mir schon das ein oder andere (aka DVDs im Wert von 100.-) gekauft. Und dann gibt es ja noch die Domain “owley.ch” zu zahlen. Wir wollen ja nicht dass ich anfange, zu meckern, dass ich zu viel Geld habe.

Warum es ja im Moment nicht so viel zu erzählen gibt von mir.

16. Juni 2011 um 19:24 | Veröffentlicht in Blogosphäre, Die Welt..., Ich | 10 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Ihr seht, in letzter und nächster Zeit werden unpersönliche Beiträge, sprich Reviews, Ankündigungen und Kategorienposts geben, was nicht daran liegt, dass es mir scheisse geht, oder dass ich euch hasse. Gut, ein paar schon, aber der Grossteil von euch Flachwichsern ist schwer in Ordnung. Thihi, Scherz. Nein, ich merke nur, dass meine Arbeit ein bisschen mehr Zeit und Nerven schluckt, als gedacht. Es ist keine harte Arbeit, ich arbeite im Lager und am PC, aber im Vergleich zu dem, was ich noch vor knapp einer Woche gemacht habe, ist es natürlich ein abrupter Unterschied. Und darum vertröste ich euch dann eben mit vorproduzierten Reviews (wie jenes zu “Exit Through The Gift Shop“, oder auch schon die “X-Men”-Posts) oder Videos oder so, etwas, wozu man eben nicht soviel denken muss. Im Moment hab ich auf meinem Dashboard Meinungen zu satten sechs Filmen, aber keine Angst, ist weniger schlimm als es klingt und sonst könnt ihr im Reader auch mal ganz unfein “als gelesen markieren” klicken, ich bin da nicht nachtragend. :P

Hinzu kommt, dass ich mich ein bisschen mit der Materie des Webdesigns vertraut machen möchte. Der Damian und der Moreno haben mir ihre Hilfe angeboten, aber weil der Batmanbündner schon so schön ausgelastet ist, werde ich mich wohl selbst um das Designen kümmern. Und das ist Neuland für mich, auch wenn mir der Damian lieb versichert hat, dass das eigentlich ganz einfach ist, weil ich auch ein huufen einfaches Design anstrebe. Und das eben asap, weil bereits die Rechnung für URL und Webspace ins Haus geflattert ist, und ich nicht dann Ende Jahr merken will, dass sich noch nichts getan hat. Darum wird jetzt gekrampft. Es tut mir ein kleines bisschen Leid. Oder so. Und wie ihr seht, hat sich auch mein Nickname ein bisschen geändert, ich mach jetzt Owley draus, weil ich den Blog dann auch unter dem Namen führen werde. Ich konnte zwar den Namen noch nicht definitiv ändern (erst durfte ich nicht grossschreiben, dann war der Nick schon vergeben), aber für selbergehostete Blogs gelten andere Regeln. Gnihihi.

Falls euch doch noch was aus meinem Leben interessiert – ich habe gestern also nun definitiv meine Gurtentickets gekauft, und damit auch den letzten Rappen meines ursprünglich für den iMac gesparten Cashs hingeblättert, aber es war es wert, oder wird es zumindest sein. Jaja. Und auch wenn ich jetzt beim Schaffen ein bisschen Geld verdiene (also eigentlich ziemlich viel) reicht es nicht für den neuen PC, weil es ja immer noch eine offene Handyrechnung zu bezahlen gibt, und dann muss man sich den Sommer auch noch finanzieren. Von den Sommerferien werde ich vermutlich bis im Juli krampfen, was eigentlich ziemlich struub ist, weil ich dann im August eine heftige Probezeit vor mir habe, und anfangs August noch Besuch aus Kanada kommt (aus Toronto… SCOTT PILGRIM!!!) und dann die Zeit für einen selbst immer weniger wird. Also nicht, dass ich mich nicht freuen würde. Drei Jahre habe ich my personal Kim nicht mehr gesehen, da freut man sich tierisch. Auch wenns nur ein paar Tage werden.

War noch was? Nicht? Na dann. Schönen Abend.

 

Blogrollupdate #3

30. Mai 2011 um 15:35 | Veröffentlicht in Blogosphäre, Die Welt..., Ich | 8 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , ,

Diesmal werden ein Haufen regionaler Blogs aus dem Umfeld des höchst freundlichen Damian in meine Blogroll wandern, die zwar schon lange in meinem Feed hocken, aber schändlicherweise nicht in meiner Blogroll. Aber auch eine deutsche Bloggerin möchte ich nicht länger auf einen Platz im Feed warten lassen ;)

Kevin könnte man als bösen Zwilling von Damian bezeichnen. Oder als lieben Zwilling, wenn man davon ausgeht, dass Damian ein Böser ist. Was eigentlich ganz gut zutreffen könnte. Denn beide sind ähnlich designverliebt, haben ein Händchen für Fotografie und sind ganz offensichtlich ziemlich bewandert, was Filme und Games betrifft. Der Kevin ist im Moment (leider?) im Militär, weshalb sein Blog seit geraumer Zeit brachliegt. Was nicht heisst, dass man den Kerl nicht zumindest ins Feed rühren soll.

Marco ist der Drummer von Enter Kingdom, der MRC aus dem Luagsh-Kombinat und verdammt talentierter Fotograf, was ja eigentlich auch ziemlich logisch ist, ist er doch Pressefotograf. Für diese Arbeiten hat er ein sehr ansehlich gestaltetes Portfolio, während er auf seinem Blog über all diese Dinge schreibt, die die Welt zur Zeit des Gurkenskandals brennend interessieren. Zum Beispiel überraschend fehlerfreie Pizzakuriere.

Simon hat sich mir seinerzeit als “jüngerer Bruder von Damian” vorgestellt. Ich fand dann heraus, dass er eigentlich der ältere Bruder von Damian ist. Gut möglich, dass er das auch so gesagt hat. Es war eine lange Nacht. Jedenfalls war und ist Simon, der als Zzimon rumgeistert, sehr sympathisch, und auch sein Blog hat einen netten Charme und erinnert an den Blog des grossen/kleinen Bruder. Sprich ähnlicher Geschmack in der Auswahl des Contents, wobei Simon, stets mit erhobenem Finger unterwegs, weniger dazu schreibt, und die rumrollenden Katzenbabies (Vote for more Katzencontent!), die rumballernden Türken und ausländischen Superhelden auf den Leser wirken lässt.

Verena als Fun-Bilder-Bloggerin zu bezeichnen, wäre unfair. Die gute Dame postet zwar viele lustige Bilder (schlechter Service und Grillverordnungen), aber das macht nur einen Teil ihres Blogcontents aus. Man erfährt nämlich auch viel über das harte Leben als Studentin und wie sich dies auf ihre Supermarkteinkäufe auswirkt. Sehr locker und angenehm geschrieben. Trotzdem: Nichts für Delfinliebhaber.

Meteorblitzkrieg

14. Mai 2011 um 01:16 | Veröffentlicht in Die Welt..., Ich, Kino / Film | 13 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , ,

Dank dem Damian bin ich ja Fan von Iron Sky. Weil nichts an ihm vorbei geht, was cool ist, und er darum auch den Teaser zum Nazimondfilm als Erstes gepostet hat. Und seit ich bei ihm war, geht mir auch das Lied von Laibach aus diesem Trailer nicht mehr ausm Kopf. Leider ist selbiges aber nicht im neuen Teaser zu hören, dafür zeigt dieses aber den deutschen Hollywoodschauspieler Udo Kier. Und laut Wikipedia machen auch noch andere mehr oder weniger bekannte Schauspieler mit, darunter Götz Otto und Julia Dietze. Und überhaupt wird das Ganze in viel grösserem Stil aufgezogen, als ich dachte, bzw. als mich das “Send us your Money!” glauben lässt. Und damit kommt wieder die Hoffnung auf, dass der Film es doch noch in das ein oder andere Kino schafft.

Meteorblitzkrieg auf grosser Leinwand, das wäre göttlich. Und mit Laibach-Soundtrack wird das echt spitzenmässig.

Trailer nach dem Klick.

Weiterlesen Meteorblitzkrieg…

Pilterpost XXXI – Enten Kingdom

22. April 2011 um 16:39 | Veröffentlicht in Enten, Musik, Pilterpost | 8 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , , ,

Irgendwie bin ich wohl der grösste Enter Kingdom-Fanboy ausserhalb der Alpenmetropole Chur, glaube ich. Und ich bin stolz drauf. Alles nur dank Damian. Und über ihn habe ich auch die Lara kennengelernt. (Also das klingt jetzt vermutlich so jöhschätzelimässig, aber ist eigentlich ganz nüchtern und abgebrüht und gar nicht jöhschätzelig gemeint. Nur damit wir das geklärt haben.) Und mit der habe ich gestern wieder gequatscht. Und dann kamen wir irgendwie, irgendwann um 1 Uhr morgens darauf, wie toll doch “Enten Kingdom” als Bandname wäre. Skizzenblock gezückt, Foto gemacht, Grafiktablett geschnappt und hopp. Quakquakquak.

Bild der Woche #21

17. April 2011 um 21:34 | Veröffentlicht in Die Welt..., Musik, Tag | 6 Kommentare
Schlagwörter: , , , , ,

Diese Woche habe ich ein kurzes Praktikum bei einer Werbeagentur verbracht, das unter anderem die hierzulande sehr bekannten und beliebten Mobiliar-Werbungen, aber auch das ganze Migros-Zeugs macht. Wie zum Beispiel die Nanos, die voll der Renner waren. Mein “Chef/Betreuer” war für einen grossen Teil der Nano-Designs und das Marketing zuständig, mit dem sie nun auch versuchen wollen, einen internationalen Werbepreis abzustauben. So sehr man die Nanos hassen kann, verdient hätten sies. In dieser Woche durfte ich zwar keine Nanos designen, auch wenn sicherlich die Nanomania noch nicht ausgeschöpft ist, aber ich konnte mir ein gutes Bild dieser Arbeit verschaffen, die mich je länger, je mehr reizt. Und ich durfte einige Mobiliar-Skizzen zeichnen, von denen es hoffentlich die ein oder andere im Sommer 2012 in die Werbung schafft. Oder unter Umständen schon früher.

In dieser Zeit habe ich immer ein Notizheft mit mir rumgetragen, in das ich Skizzen gezeichnet habe für meine Maturarbeit. Bzw. meine geplante Maturarbeit, die aber aufgrund meines Schulrauskicks leider nie mehr als eine Idee wurde. Ich wollte nämlich die Geschichte um den namenlosen Helden, die ich in meiner Facharbeit begonnen hatte, weitererzählen, diesmal aber nicht in nur 30 Sekunden, sondern in einigen Minuten. Und darum zeichnete ich nun mal Ideen ins Skizzenheft, die ich vermutlich in eine Story packen möchte. Wie diesen Oktopus, der eine Glasglocke überm Kopf trägt, um nicht zu verdursten. Oder so. Und der trippelt dann so. Ich hab schon grosse Pläne. ;)

Gestern durfte ich übrigens, und das soll nicht unerwähnt bleiben, in der Villa Luagsh gastieren, weil ich mit dem Damian und Co. an der Enter Kingdom Plattentaufe war. Die ging wirklich ab, und es war sowieso cool mit den Churern abzuhängen. Und Call of Duty: Black Ops zocken und darin echt schlecht sein. Und das Spiel mit den Zetteln auf der Stirn und der Person sein, spielen. Und sich in einen vollgestopften Club zwängen und dann mit Leuten rumhängen, die man nicht kennt, und die auch der Damian nicht kennt. Ausser sein Bruder.

“Destination unknown, direction lost.”

4. April 2011 um 19:26 | Veröffentlicht in Musik | 13 Kommentare
Schlagwörter: , , , ,

Wenn eine Band es schafft, auf nur vier Tracks überzeugend an Muse, the Strokes und Mando Diao, und somit an drei meiner Lieblingsbands zu erinnern, und dabei dennoch keine Kopie derselben abzuliefern, sondern durchaus ihren eigenen Stil durchzieht, dann hat sie mein Herz mit grosser Wahrscheinlichkeit gewonnen. So geschehen bei Enter Kingdom, der Band von Marco, den ich zwar nicht persönlich kenne, aber Damian dafür. Und der wiederum hat das ganze Alben- und Webdesign sowie die Videoproduktion für die Band erledigt. Durch ihn habe ich die eher unbekannte Gruppe kennengelernt, und ich bin ihm verdammt dankbar dafür. Denn wenn es Geilheit gibt, dann trägt sie wohl den Namen Eingabetaste Königreich.

Weiterlesen “Destination unknown, direction lost.”…

Ein Herz für Blogs IV

15. November 2010 um 19:03 | Veröffentlicht in Blogosphäre, Die Welt..., Ich, Tag | 13 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , ,

Ziemlich spontan habe ich beschlossen, bei “Ein ♥ für Blogs” mitzumachen, einer Aktion, bei der jeweils an einem bestimmten Tag einige Blogs, die man mag, promoted werden. Diesmal haben mit MC Winkel und Honk offenbar zwei neue Leute das Ruder übernommen, was der ursprüngliche Initiant irgendwie nicht so cool fand. Irgendein Kleinkrieg oder so entstand, I give a shit, und mache die Aktion doch, egal ob die sich nun die Schädel einkloppen. ;) Die Chaosmacherin war nämlich so freundlich, mich zu empfehlen, dass ich mir dachte, dass es schon einige coole Blogs gäbe, die ich empfehlen könnte, auch wenn ich annahm, euch damit zu langweilen. Schliesslich ist es noch nicht allzu lange her, dass ich euch den Borstel empfohlen habe. Jedenfalls, hier kommen fünf Blogs, die mir sehr am Herzen liegen.

Weiterlesen Ein Herz für Blogs IV…

Awesome Awesomeness

8. September 2010 um 20:28 | Veröffentlicht in Blogosphäre, Die Welt..., Ich, Tag | 8 Kommentare
Schlagwörter: , , , ,

Das geilste Paket EVER lag heute auf meinem Bett. Mein Vater hatte mich bereits schmunzelnd darauf hingewiesen. Die Aufkleber, vorallem die Warnung, aber auch die coole Adresse waren einfach genial. Da weiss wer, was mir schon mal so richtig den Tag ent-miest :D Vielen Dank, Damian, für das awesome Paket mit awesomem Inhalt und awesomem Brief. Made my day!

Bloggen Sie auf WordPress.com. | The Pool Theme.
Einträge und Kommentare feeds.

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.