Sidney Bechet – Si Tu Vois Ma Mère

16. Januar 2012 um 11:10 | Veröffentlicht in Fuck Yeah!, Kino / Film, Musik | 2 Kommentare
Schlagwörter: , , , , ,

Die Golden Globes zu schauen, war vielleicht nicht die beste Idee, wenn man es vermeiden möchte, am nächsten bzw. gleichen Morgen völlig verpennt aus dem Bett zu kommen. Aber natürlich war es trotzdem schön, zu sehen, dass die Masse „The Artist“ und „Tintin“ zu schätzen wusste, auch wenn „The Girl With The Dragon Tattoo“ und „Midnight in Paris“ etwas zu kurz waren. In das Stück „Si Tu Vois Ma Mère“ von Sidney Bechet, das in Letzterem Verwendung fand, und bei jeder Einspielung von Woody Allens Film gespielt wurde, habe ich mich dann auch verliebt. Von Neuem, schliesslich ging es mir seit der Sichtung des Films nie mehr aus dem Kopf.

Und die Globes waren dank Ricky Gervais ja auch erträglich. Weil dieser auch derb einstecken durfte. Aber auch austeilte. Mir tut Elton John immer noch Leid.

2 Kommentare

TrackBack URI

  1. Entgegen vielen Meinungen, natürlich vor allem jenen aus den USA, bin ich PRO-Gervais. Ich mag seine Sprüche! Auch der über Elton John.

  2. Ich glaube, so richtig Anti-Gervais ist niemand. Nicht mal die Amis. Sie wussten erst einfach nicht, wie mit ihm umgehen. Gestern waren die schon viel böser. Javier Bardem oder Madonna. Und ja der Elton John-Diss war genial.


Sorry, the comment form is closed at this time.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: