Das war sooooo 2011.

31. Dezember 2011 um 14:41 | Veröffentlicht in Die Welt..., Ich, Tag | 13 Kommentare
Schlagwörter: , ,

Was würde ich nur ohne Lichtschwert machen? Der Gute hat mir in Erinnerung gerufen, dass ich noch ganz unbedingt ein Stöckchen machen muss. Wie schon 2009 und 2010. Aber ein bisschen habe ich ja schon gesagt, wie ich 2011 finde. Und auch so gibt es haufenweise Jahresrückblicke, selbst auf meinem Blog schon genug Themen, die das Jahr abschliessen. Aber Traditionen muss man pflegen.

2011 zum ersten Mal getan?
Einer Arbeit als Haupttätigkeit nachgegangen.

2011 nach langer Zeit wieder getan?
Gearbeitet. Also bezahlt.

2011 leider gar nicht getan?
Sommerferien als Schüler genossen. Das ist immer ganz cool.

Der hirnrissigste Plan?
Glauben, dass Locarno gastfreundlich ist.

Die teuerste Anschaffung?
Mein neuer TV und die GoPro.

Wort des Jahres?
Walabaschtu?!

Unwort des Jahres?
Deine Mutter. (Nur für dich, Maloney)

Zugenommen oder abgenommen?
Das ist mir herzlich egal.

Stadt des Jahres?
Bern am Tag, Chur in der Nacht.

Alkoholexzesse?
Genügend.

Davon gekotzt?
Passiert mir nie.

Haare länger oder kürzer?
Mal länger, mal kürzer. Ich glaube aber tendenziell kürzer.

Kurzsichtiger oder Weitsichtiger?
Immer noch sehr nachtblind, aber ansonsten ganz gut.

Mehr Kohle oder weniger?
Ich verdiene mein eigenes Geld, bitch!

Mehr ausgegeben oder weniger?
Proportional zum Einkommen, daher ja😀

Mehr bewegt oder weniger?
Ich mich? Weniger. Viel weniger.

Höchste Handyrechnung?
Hier. Die werde ich nie vergessen.

Krankenhausbesuche?
Eine Freundin und ein Familienmitglied landeten da, wegen einer Vorform von Krebs. Das reicht.

Verliebt?
In die falschen Frauen.

Getränk des Jahres?
Whiskey Cola oder alternativ Wodka Red Bull. Gibts überall, kostet nicht die Welt und schmeckt.

Essen des Jahres?
Der Döner von der Dönerbude neben meiner Arbeit.

Most called persons?
Ich glaube meine Schwester.

Die schönste Zeit verbracht mit?
Einer coolen Kollegin.

Die meiste Zeit verbracht mit?
Den beiden oben genannten Personen.

Song des Jahres?
Ich glaube „Nightcall“ von Kavinsky.

CD des Jahres?
„I Love You, Dude“ von Digitalism.

Buch des Jahres?
Ich nehme einen Comic. „The Walking Dead“ oder „Chew“ – alles was ich davon gelesen habe.

Film des Jahres?
Einer von denen.

Konzert des Jahres?
Das Gurten. Oder aber die drei Enter Kingdom-Konzerte, an denen ich war. Gnihihi.

TV-Serie des Jahres?
The Big Bang Theory. Ohne Frage.

Erkenntnis des Jahres?
Für was brauche ich die Matur?

Drei Dinge auf die ich gut hätte verzichten können?
1. Schulbeef (letztes Jahr an 2. Stelle)
2. Schlechten Sex.
3. Die neue und mittlerweile schon wieder alte Schule. Nichts gegen dich, Roberto. Oder Rapple. :3

Nachbar des Jahres?
Also eigentlich die Nachbarin meiner Schwester. Die ist lustig.

Beste Idee/Entscheidung des Jahres
Ich hoffe, die Schule zu schmeissen. :S

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Meine Eltern in unzähligen Dingen.

Das schönste Geschenk, das ich jemanden gemacht habe?
Schön? Meinetwegen.

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Ich glaube, über meinen Wärmepinguin habe ich mich erstaunlicherweise am Meisten gefreut. Bevor ich ihn die ganze Nacht im kochenden Wasser vergessen habe, und er dann nur noch Asche war. True Story.

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Ich vermisse dich.

Die größte Enttäuschung?
Zu sehen, dass Arschlöcher in allen erdenklichen Formen auftauchen können.

Schönstes Ereignis?
Auch hier – das Gurten.

Schlimmstes Ereignis?
Ich denke, der Schulausschluss war schon der Tiefpunkt.

2011 war mit einem Wort?
Wechsel?

13 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Gern geschehen. Sag mal, hast du die Liste um ein paar Themen erweitert oder ist das der fehlende Rest, den ich letztes Jahr einfach nur bei mir gekürzt habe und der deshalb bei mir dieses Jahr nicht drinnen war?

  2. Ich hab meine Liste von 2010 nochmal genommen. Das hast du vermutlich da ausgelassen.🙂

  3. Ist das der Pinguin, den ich vor drei Tagen noch lebend gsehen hab? Das Ding, das immer weich war, obwohl es deiner Meinung nach hart werden sollte?

  4. Genau. Den.😦 Der war heute morgen nur noch ein Häufchen Asche. Buhu.

  5. JESSES! Tut mir leid für dich. Ach ja, zur Schule: Ist mir doch Wurst! Ich hätte genau das gleiche getan, wäre ich nicht im Abschlussjahr!

  6. Ich geh jetzt mal schuss einen neuen kaufen. Oder so.😀

  7. Und wenn du dir einen neuen gekauft hast, stelltst du ihn bitte hier vor. Ich frage mich nämlich gerade sehr verwirrt, was um alles in der Welt ein Wärmepinguin ist. Und warum er in kochendem Wasser zu Asche wird. Danke!😉

  8. So ein Pinguinförmiges Wärmedings eben.🙂

  9. Pinguinförmiges Wärmedings dachte ich mir schon. Aber wieso wird so ein Wärmedings in kochendem Wasser zu Asche?

  10. Weil man es die ganze Nacht drinlässt, das Wasser verdampft, und der Pinguin gebrutzelt wird.😀

  11. Ah, ok. So ergibt das Sinn.😀

  12. […] die ich eh bereits immer mal wieder auf Twitter gepostet habe. Aber ein Glück gibts den Owley, der hat ein Jahresrückblicksstöckchen gepostet und zum Glück ist mir gerade langweilig und ich […]

  13. […] (via) Teilen Sie dies mit:FacebookTwitterGefällt mir:LikeSei der Erste, dem dieser post gefällt. […]


Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: