1337 Franken

9. August 2011 um 16:04 | Veröffentlicht in Ich, Kino / Film | 6 Kommentare
Schlagwörter: , , ,

Während andere ihre Kinobesuche in halben Quadratmetern oder in Erdumrundungen darstellen, habe ich meine Kinobesuche anhand der zum Glück auf den zum Glück aufbewahrten Tickets aufgedruckten Preise berechnet und bin dabei auf bezahlte leet Franken, also 1337 Franken gekommen. Wenn man den recentlyschen Filmfestivalbesuch von 37.65 auf 38.- umrechnet. Mein ältestes noch aufbewahrtes Kinoticket datiert leider nur von 2007, und selbst da weiss ich, dass noch was fehlt (Pirates 3, zum Beispiel!), aber ab 2008 ist alles komplett. Meinte ich. Und sowieso war ich vor 2007 allermaximalstens nur einmal pro Jahr im Kino, und auch von 2007 habe ich nur 2 Tickets aufbewahrt.

Und das wären dann 88 Kinobesuche à im Schnitt 15 Franken. Wobei ich nahezu jeden Preis zwischen 12 und 23 Franken bezahlt habe. Und natürlich wurde ich auch oft eingeladen, aber ich habe auch viele Damen Leute eingeladen. Und ja auch viele Tickets gewonnen. Bei einer Laufzeit von im Schnitt 105 Minuten (90 fand ich arg tief, und 120 arg hoch) sass ich in meinem Leben also 9240 Minuten im Kino. Pause nicht miteingerechnet. Das sind 154 Stunden. Also knapp sechseinhalb Tage. Nonstop. Heftig deftig.

Dafür verbinde ich auch gute Erinnerungen an Kinobesuche, die ich neben die in ein Heftli gehefteten Tickets notiert habe. Falls ich mal alt und senil werde. Zum Beispiel, dass ich beim Besuch von „Young @ Heart“ am Boden im Starbucks 150.- fand. Oder dass eine Kollegin beim Besuch von „Harry Potter and the Deathly Hallows: Part 1“ einschlief und im Schlaf laut schwatzte. Oder all die Herzschmerz-Kinobesuche und all die Geburtstagsgeschenks-Kinobesuche oder all die spontanen Mitternachts-Kinobesuche. Und darum – Ja, ich habe meine knappe Woche gerne im Kino verbracht. Sehr gerne!

6 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Kino ist halt einfach unglaublich Tolles, das ich heute auf keinen Fall mehr missen möchte. So gar nicht.
    Ich hab leider nicht mehr alle Karten der letzten Jahre, aber durchaus den Großteil. Müsste auch mal ausrechnen, was da zusammen kommt, wobei es vermutlich nicht ganz die Dimensionen hat, in denen dine Ausgaben liegen. Dafür hab ich in den letzten Jahren viel zu viele DVDs/Blurays (und ich rede nicht von Schnäppchen) gekauft 😀

  2. Bei DVDs hab ich nicht ganz so viel ausgegeben, und ich warte gerne auch mal, bis die DVD nur noch halb so viel kostet, weshalb meine Ausgaben gleich noch mal ein bisschen tiefer sind 😉

  3. Klar, kann ich ja auch verstehen. Andererseits fällt mir dazu gerade ein, dass ich, was Stunden in „kinoartigen Einrichtungen“ angeht ja gewissermaßen auch unser Heimkino dazuzählen müsste. Und auf die Zahl komme ich jetzt besser mal nicht… 😀

  4. Ich hebe erst seit 2009 möglichst alle Kinokarten auf, was mir eben erst klar wurde. Zwischen 2003 (kaum lesbar mittlerweile) und 2009 fehlen alle Tickets (zwischendurch leider auch), sodass ich mittels meiner Karten gerade mal auf läppische 200 Euro komme…

  5. Ich habe nie Kinokarten aufgenommen, aber in letzter Zeit immer mal wieder drüber nachgedacht, aber irgendwie doch jedes Ticket danach verschlampt. Allein letztes Jahr war ich wohl so oft im Kino wie all die vorherigen Jahre zusammen. Und wem ist es zu danken? Meinem Mitbewohner, der im Schnitt 1x pro Woche ins Kino geht und einen Filmgeschmack hat, der sich zu einem größeren Teil mit meinem schneidet. Da gehe ich doch öfter mal mit.
    Oft gucken wir uns auch Filme an, die einige Wochen/Monate älter sind und bei uns an der Uni laufen. Kostet dann auch nur 2,50 €.

  6. @Sister Bloom: Bei euch auf der Uni laufen Filme? :O


Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: