Manchmal ist Facebook gar nicht so beschissen.

12. Juli 2011 um 23:47 | Veröffentlicht in Blogosphäre, Die Welt..., Ich, Kino / Film | 15 Kommentare
Schlagwörter: , , , ,

Featuring une performance guestienne by le famous Damian.

15 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. NEIN?

  2. Dazu noch folgende Ergänzung:

  3. Oh!!!! (Interessante Konversation)

  4. Naja, wenn man(n) sonst nix zu tun hat :-))

  5. Also … das ist jetzt kein Grund, warum Facebook gut sein könnte. Geht hier in der Kommentarfunktion schließlich auch … 😉
    Und: wie bist du auf „Szamotuly“ gekommen?

  6. @Moritz: Doch doch.
    @Marco: Seb isch aber s falsche Video. Mann -.-
    @Don: Oh?
    @Hirnwirr: Doch. 🙂
    @Lichtschwert: Doch ist es 😉 Und google den Namen, dann weisst dus 🙂

  7. Ach DAHER kommt der Name. Dann muss ich da wohl was falsch verstanden haben, als du mir das mal gesagt hattest 😀
    Und Facebook ist auch ohne das Gespräch gut. Da es nämlich trotz aller Mängel schlichtweg sehr praktisch ist 🙂

  8. Sicher doch. 😉 Aber manchen muss man Gründe nennen, und das ist einer, den sie nicht abstreiten können 😛

  9. Szamotuly ist eine polnische Stadt. Und heißt übersetzt Samter. Oder was?

  10. Völlig korrekt, auch wenn du die richtige polnische Schreibweise dreisterweise ignorierst 😉

  11. Ach, pfüh!

  12. Szamotuły! 😀

  13. Ich bin ein Erpresser?

  14. Jetzt tu nicht so scheinheilig!


Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: