Life in a Day

3. Juli 2011 um 16:49 | Veröffentlicht in Die Welt..., Kino / Film, Tag | 5 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , ,

„When I close my eyes, I can see all different people in the world.“

Ridley Scott produziert einen Film, der offiziell unter der Regie von Kevin MacDonald entstand, aber eben nur offiziell. Der unkonventionelle und am ehesten als Episodenfilm zu bezeichnende Life in a Day wurde nämlich von bis zu 80’000 Regisseuren (aka YouTube-Usern) gedreht, die alle Aufnahmen, die sie am 24. Juli 2010 gemacht hatten, einsandten. Scott und MacDonald bastelten daraus dann eine rund 90 Minuten lange Doku über das Leben auf der Erde.

Für die Musik war ausserdem Harry Gregson-Williams zuständig, Ellie Goulding singt den Titeltrack.

Der Film feierte Anfangs Jahr am Sundance Film Festival Premiere und ist mittlerweile auf DVD erschienen, was die Kinobetreiber nicht abhält, den Film auch noch in den Kinos zu zeigen, in unserem Fall ab dem 21. Juli. Und darum lief heute morgen folgender Trailer im Kino. Hach.

 

5 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Ich frage mich, inwiefern bei so einem Projekt noch Produzenten benötigt werden.

  2. Kohle. 🙂

  3. Ich finde das ein super Projekt. Hoffentlich machen die das nochmals. Und ja, dann filme ich auch 🙂

  4. Von dem Projekt hatte ich bis vor 5 Minuten noch nie was gehört, aaaber… der Film wird SOWAS von geguckt! =)

  5. Interessantes Projekt!


Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: