Wham! – Blockbuster der Sinnbefreitheit

2. März 2011 um 00:03 | Veröffentlicht in Kino / Film, Wham! | 11 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Diese Woche sind die Top-Themen keine eigentlichen Top-Themen. Denn es sind zwei Sequels, die in letzter Zeit vermehrt im Gespräch sind, weshalb ich mal notieren wollte, was es dazu zu sagen gibt, auch wenn die meisten Leser sie vermutlich für den grössten Action-Schwachsinn seit „Transformers“ halten. Ich bin ebenfalls kein grosser Fan der beiden Filme, denke aber, es macht Sinn, sie in einem sonst sowieso News-armen Wham! zu erwähnen und dann wieder ganz lang über die Filme zu schweigen. Agreed?

Top-Themen

Bringt Bieber-Gejaule auf die Leinwand: Regisseur Jon Chu

Trotz der Beteiligung von Darth Maul-Darsteller Ray Park kann ich mich nicht für G.I. Joe: The Rise of Cobra begeistern. Obwohl, Park war ja auch bei X-Men dabei, und der war auch kacke. Also macht er auch viel blöde Filme. Ähem. Zurück zum Thema: Nun kommt bereits ein Sequel, also nicht zu X-Men, obwohl da ja irgendwie auch, aber eigentlich zu G.I. Joe, wobei aber Joseph Gordon-Levitt („Inception“) und Sienna Miller („Layer Cake“) höchstwahrscheinlich nicht zurückkehren werden. Recht hamse. Ebensowenig der Regisseur des ersten Films, Stephen Sommers („Die Mumie“), weshalb man nun einen kompetenten Ersatz gesucht hat. Und den hat man gefunden, in Form des Sinnfreiheitsblockbuster-erprobten Jon Chu („Justin Bieber: Never Say Never“ \o/). Ganz toller Typ. Der Film ist für 2012 geplant.

Jonathan Liebesman zieht hoffentlich den Zorn der Titanen nicht auf sich.

Ebenfalls für 2012, genauer den 23. März, geplant ist Wrath of the Titans, das Sequel zu „Clash of the Titans“. Und da der in 3D so toll war, gibts auch die Fortsetzung in 3D. Und weil die Nachkonvertierung ja soooo verdammt überzeugend war, wird auch der Zorn der Titanen nachkonvertiert. Lerneffekt gleich null?! Regie führt auch hier ein neuer Regisseur, Louis Leterrier („The Incredible Hulk“) ist nicht mehr dabei, an seiner Statt konnte Jonathan Liebesman („Battle: Los Angeles“) gewonnen werden. Der Grossteil des Casts soll ebenfalls zurückkehren, Hauptdarsteller Sam Worthington („Avatar“) verspricht ausserdem Besserung gegenüber dem bei den Kritiken geflopten ersten Teil. Ob sich diesmal Matthew Bellamy („Muse“, das ist eine Band und kein Film) für den Soundtrack gewinnen lässt, ist noch nicht klar, er hatte damals bereits für den ersten Film unterschrieben, musste dann aber austreten, als seine Band auf Tournee ging. Komponist Ramin Djawadi („Iron Man“, das ist ein Film und kein Marathon) übernahm darauf.

Kurz und Bündig

  • Die Chancen, dass Batman (der aus den 60ern) dereinst eine DVD-Veröffentlichung findet, stehen gut, laut Hauptdarsteller Adam West („Family Guy“ – das musste jetzt :D) würden „Fox und Warner das Ganze noch ausknobeln. Sie sind einer Einigung recht nahe, und bringen den Film raus.“
  • Vom hellen Ritter (Zitat Adam West) zum dunklen Ritter: Offenbar ist das ganze Castingroulette für The Dark  Knight Rises noch nicht durch, und es gibt noch eine zweite Damenrolle zu besetzen. Heiss im Rennen sind dabei Gerüchten zufolge Kate Winslet („The Reader“), Rachel Weisz („Die Mumie“) and Naomi Watts („King Kong“). Der letzte Nolan-Batman ist für den 20. Juli 2012 geplant.
  • Und noch eine Überleitung, diesmal von einem Nolan-Film zum anderen: Inception, frischgebackener vierfacher Oscar-Gewinner für die Machart (Sound-Mix, Sound-Schnitt, Kamera und visuelle Effekte), will, glaubt man ziemlich überrissenen Gerüchten, noch viel weiter gehen. Der Film soll anscheinend einer 3D-Konvertierung unterzogen werden, und so nochmal in die Kinos kommen. Sagt „Wrath of the Titans“-Regisseur Jonathan Liebesman. Das beisst sich jedoch mit Christopher Nolans („The Dark Knight“) Abscheu gegenüber 3D.
  • Ein weiteres Gerücht zu Inception, weils so lustig ist. Diesmal von Inception-Darsteller Tom Hardy („The Dark Knight Rises“) in die Welt gesetzt. In einem Interview gab er zu Protokoll, dass er bereits für weitere Inception-Filme unterzeichnet habe. Auch hier hatte Chris Nolan bereits gesagt, was es zu sagen gab. Computer sais no.
  • Da Michael Bay („Transformers“) uns bereits einmal zum Narren hielt, und eine Verwirrkampagne im grossen Stil aufzog, sollte man die folgende Meldung nicht für bare Münze nehmen. Könnte gut wieder ein Spiel von Mr. Bay sein. Jedenfalls sollen die doofen zwei Autobots Mudflap und Skips, die in „Transformers: Revenge of the Fallen“ zu sehen waren, im Sequel Transformers: Dark of the Moon nicht zu sehen sein. Fände ich toll. Zudem versprechen die Macher allgemein für den Film fünf Dinge:
    – Kein Sand mehr
    – Keinen Spastihumor
    – Wenn Roboter sterben, sterben sie, und wir zeigen das.
    – Wir bringen niemanden zurück.
    – Wir geben den Robotern mehr Gewicht in der Story.
    Ob sie das einhalten können, sehen wir spätestens im Juli.
  • Fans machten sich bereits Sorgen, dass Captain America: The First Avenger ziemlich Nazi-arm daherkommen würde, aber keine Angst: Der Film habe reichlich Nazis, versichern die Macher. Freut mich, and now suck my ektoplasmic Schwanztucker. Am liebsten am 21. Juli (offenbar hat man den Termin für die deutschsprachigen Regionen nun doch vorverschoben).
  • Und gleich noch was zu Captain America: The First Avenger: Oscar-Gewinner Michael Giacchino („Lost“) wurde als Komponist gehandelt, den Job kriegt jedoch ein anderer, der bisher noch ohne Oscar dasteht, und zwar Alan Silvestri („Forrest Gump“). Ob dessen wohl eher feine Melodien zur Kick Ass-Nazi-Bashing-Bombastorgie passen wird sich zeigen.
  • Oh mein Gott, dachte ich, als ich folgende News las. Filmkomponist Hans Zimmer („Inception“) schreibt den Soundtrack zu Pirates of the Caribbean: On Stranger Tides nicht alleine? Unterstützt wird er aber von den sensationellen Mexikanern Rodrigo y Gabriela (Kostprobe gefällig?), zwei unvergleichlichen Gitarrenvirtuosen, was es schon wieder viel besser macht. Passt doch irgendwie zum Urwald-Penelope-Cruz-Flair des vierten Piratenfilms. Im Kino ab dem 19. Mai.

Umfrage

Ich habe heissen Content versprochen, und ich werde mein Versprechen halten. Jawohl. Darum eine Umfrage, was möchtet ihr in einem der nächsten Wham! sehen?

Der Schlusspunkt

Ja die Oscars sind vorbei und lustige Videos zu den Awards sind jetzt nur noch doof und überhaupt nicht mehr lustig. Stimmt ja. Aber ihr wollt euch doch nicht kleine Kinder entgehen lassen, die lustige Oscar-Szenen nachstellen. Nein? Also. Dann präsentiere ich euch „the smartest movie ever“ – aka. The Social Network, nachgestellt von kleinen… Dingern. Kindern. Genau.

Bilderquellen: Jon Chu: Hollywood.com / Jonathan Liebesman: Popwatch.Ew.com

11 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Ìrgendwie keine interessanten Filme für mich =/

  2. Auch nicht Captain America? 😦

  3. *___* Facebook Kiddies *____*

  4. Ist dir eigentlich bewusst, wie grossartig du jeweils das Wham! schreibst? Nein? Ok: Du schreibst das Wham! jeweils grossartig. Wirklich. Wärst du nicht zweieinhalb Köpfe grösser als ich, würde ich dir auf die Schulter klopfen.

  5. Kate Winslet bei „Batman“ wäre ja schon echt witzig. Noch witziger sind da nur diese ganzen „Inception“-Gerüchte 😀

    Und die Mucke ist echt super!!!

  6. Captain America mal absolut am wenigsten. °_°

    Aber ich bin wohl auch eher in der DC-Minderheit, Marvel geht so =/
    Also wenn, dann bitte Dark Knight aber nicht Thor und Captain America etc, aber der Film ist ja noch ewig weit weg.

  7. @Maloney: Gell die sind knuffig? \o/
    @Damian: *rotwerd* Danke 🙂 Freut mich, dass euch das Wham! immer noch gefällt, ich versuche es so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Und… bleiben wir bei einem Kopf, ja? 😉
    @Don: Jup, ich mag komische Gerüchte, die bereits dementiert sind, bevor sie aufkommen 😉 Rodrigo y Gabriela habe ich erst so entdeckt, finde sie aber klasse. 🙂
    @Kyo: Och, bei DC mag ich deutlich weniger als bei Marvel. Höchstens Batman. Aber du kannst dich ja auf die grüne Laterne im Sommer freuen, nicht?

  8. Hey, nur weil, äh, John Chu Mädchenfilme über bedrohte Tierarten macht, heißt das ja nicht, dass er ein schlechter Regisseur ist … oder hast du den Bieber-Film etwa gesehen? AHAAAA! Jaja, entlarvt! Owley ist ein heimlicher Bieber-Fan!

  9. Ne, ich hab nur StepUp 2 und 3 von ihm gesehen. 😛 😉

  10. Wwwwwwhat? I don’t … what?

  11. Recherche ist das Zauberwort, mein Freund 😛


Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: