Gravals Filme 2010 – Winners

8. Januar 2011 um 23:33 | Veröffentlicht in Kino / Film, Musik | 15 Kommentare
Schlagwörter: , , ,

Die Auswertung musste ja nach den Nominationen irgendwann auch kommen, und jetzt scheint mir gerade ein guter Zeitpunkt, weil ich gerade gefrustet bin, und es mir ein bisschen mein Herzchen heilt. 😛 Gewissermassen mein in Worte gefasster Frustfick. Ich habe mich also schweren Herzens entschieden, mein Lieblingsfilmzitat, Lieblingsschauspieler, Lieblingssoundtrack und na klar, meinen Lieblingsfilm 2010 zu wählen. Vorallem letzteres fiel mir ziemlich schwer, und trotzdem habe ich mich durchgerungen. Alle Gewinner der Kategorie sind fettgedruckt. Die imho wichtigsten drei Preise; den besten Film, Schauspieler und Soundtrack, werde ich wie gewohnt dann in die Tabelle aufnehmen, in der ich die Gewinner dieser drei Kategorien seit 2007 aufführe.

Bester Film

  • Alice in Wonderland
  • Avatar
  • Inception
  • Scott Pilgrim vs. The World

Hier war es besonders knifflig, weil ich zwei Filme so sehr ins Herz geschlossen habe, dass ich es nicht über selbiges bringen würde, dem anderen Film selbiges zu brechen. Inception habe ich dreimal gesehen, was für seine Qualität spricht, weil ich ihn jedesmal superdupermegatoll fand. Und Scott Pilgrim habe ich nur einmal gesehen (weil er nach 2 Wochen wieder aus dem Programm genommen habe), aber ihn auch superdupermegatoll gefunden. Ich glaube, ich könnte es nicht ertragen Scotts Rehaugen zu sehen, wenn er verliert. Darum – the Graward goes to Scott Pilgrim vs. the World.

Bester Animationsfilm

  • Despicable Me
  • How To Train Your Dragon
  • The Legend of the Guardians: The Owls of Ga’Hoole
  • Toy Story 3

Hier war es auch sehr schwierig, weil mich alle Filme begeistern konnten, doch restlos verblüfft und verzaubert hat mich doch am ehesten Despicable Me, der einfach die richtige Kombination, aus Gags und Tiefgründigkeit findet.

Beste Szene

Die wohl epischste Szene ist mit Sicherheit, wie Arthur, gespielt von Joseph Gordon-Levitt, an der Decke krabbelt und dabei einen Wachmann bekämpft. Dass diese Szene echt gedreht wurde, in einem sich drehenden Rad, macht es nur noch awesomer!

Bestes Zitat

  • „Yeah, I was faced with that terrible thing, when somebody shows you their work and everything about it is shit… so… you don’t really know where to start.“ (Exit Through the Gift Shop)
  • „I thank whatever gods may be / For my unconquerable soul. / I am the master of my fate / I am the captain of my soul.“ (Invictus)
  • „The three assholes, laying into one guy while everybody else watches? And you wanna know what’s wrong with me? Yeah, I’d rather die… so bring it on!“ (Kick Ass)
  • „If your life had a face, I would punch it.“ (Scott Pilgrim vs. The World)

In der Szene, in der Kick Ass die Kerle bekämpft, die einen Typen verprügeln wollen, fällt dieses Zitat und zeigt eigentlich, wie schrecklich unsere Gesellschaft ist. Denn ausser Kick Ass schauen alle anderen Unbeteiligten nur zu, wie ein einzelner Kerl verprügelt wird. Zudem ist das Zitat, wie auch die Szene selbst, einfach hammermässig und sorgte bei mir für einen heavy Adrenalinkick.

Beste Effekte

  • Avatar
  • Inception
  • The Legend of the Guardians: The Owls of Ga’Hoole
  • Scott Pilgrim vs. The World

Eigentlich ein ziemlich überflüssiger Punkt, was? Khitos bezeichnete Avatar kürzlich als Effektmasturbation, und das ist doch sehr zutreffend. Dennoch sind die Effekte in Avatar halt bisher unangetastet, und auch wenn er mit der Story nicht wirklich punktet, so überzeugen doch seine Effekte und Bilder.

Bester Darsteller

  • Michael Cera (Scott Pilgrim vs. The World)
  • Michael Douglas (Wall Street 2)
  • Leonardo DiCaprio (Inception)
  • Morgan Freeman (Invictus)

Das war wirklich eine ganz harte Nuss. Auch wenn DiCaprio und Cera ganz solide Performances ablieferten, so waren meine Favoriten rasch Douglas und Freeman. Letzterer musste schliesslich gegen Douglas und seinen spitzbübischen und doch fiesen Charme den Kürzeren ziehen, auch wenn seine Leistung als Nelson Mandela vermutlich gleichgut ist wie die von Douglas als Gordon Gekko.

Bester Nebendarsteller

  • Chloë Moretz (Kick Ass)
  • Kieran Culkin (Scott Pilgrim vs. The World)
  • Mickey Rourke (Iron Man 2)
  • Stephen Lang (Avatar)

Eigentlich wollte ich da Chloë Moretz für ihre Kick Ass-Leistung im gleichlautenden Film würdigen, aber mal ehrlich: Kieran Culkin als Wallace nicht den Preis zu geben, ist mal ein Sakrileg. Vermutlich haben beide das Comic-Vorbild sehr genau übernommen, aber Culkin ist das einfach so gut gelungen, dass es eigentlich ziemlich irrelevant ist, wie gut Miss Moretz war. Take out the ‚L-word‘.

Bester Soundtrack (Original Score)

  • Avatar (James Horner)
  • Ponyo (Joe Hisaishi)
  • Inception (Hans Zimmer)
  • Sherlock Holmes (Hans Zimmer)

Hans Zimmer wurde gleich zweimal nominiert, und wenn es nach mir ginge, hätte der Deutsche schon längst einen zweiten Oscar verdient. Denn seine Musik zu Sherlock Holmes, aber auch der Soundtrack zu Inception waren unglaublich vielseitig und innovativ. Letzterer konnte mich nachhaltig verzaubern und gilt für mich als einer der besten Scores der letzten Jahre.

Bester Musiktitel (Original Soundtrack / Score)

Ach, immer diese schweren Entscheidungen. Soll ich Beck gewinnen lassen? Aber ich kann ja nicht Mika leer ausgehen lassen. Und mein Gott, das Ponyo-Lied war doch superawesome! Oder das Brööööhm von Hans Zimmer?! Okay, anderer Versuch: Welches der Lieder würde ich auch künftig immer und überall hören wollen? Hm… vermutlich Beck. Ja Beck.

Ehrenfail-Awards

  • Schlechtester Film: Prince of Persia
  • Schlechtester Darsteller: Dev Patel (The Last Airbender)
  • Schlechtester Nebendarsteller: Bill Nighy (Harry Potter and The Deathly Hallows: Part 1)

Statistik

  • 7 Nominationen: Scott Pilgrim vs. The World (Gewinne: 3 / Quote: 42%)
  • 6 Nominationen: Inception (2/33%)
  • 4 Nominationen: Avatar, Kick Ass (je 1/25%)
  • 2 Nominationen: Invictus, Ponyo, The Legend of the Guardians: The Owls of Ga’Hoole, Toy Story 3
  • 1 Nomination: Alice in Wonderland, Despicable Me (1/100%), Exit Through the Gift Shop, How To Train Your Dragon, Iron Man 2, Sherlock Holmes, Wall Street 2 (1/100%)

15 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Yeah, also … beim schlechtesten Nebendarsteller stimmen wir total überein. Vielleicht. 😉

  2. Ich hoffe wir stimmen auch bei anderem überein. Zum Beispiel, um beim Nebendarsteller zu bleiben, beim besten? 😉

  3. DIS AR DORK TOIMES THORES NOU DINOID!

  4. Ich denke, das könnte man gut mit „Do you fear Deathhhhhhh?“ unterlegen und keiner würde den Unterschied merken. 😉

  5. XDDD look at this http://www.youtube.com/watch?v=qEL-aRrI35g

  6. Hat Bill Nighy wirklich so schlimm gespielt? Da traue ich mich ja fast gar nicht mehr, den Film noch zu gucken. Ansonsten bin ich absolut einverstanden mit allen Auszeichnungen für Scott und Inception, das sind auch meine beiden liebsten Kinofilme 2010. Dass die Hotel-Szene in letzterem tatsächlich mechanisch umgesetzt wurde, finde ich übrigens verdammt großartig. Kein Wunder, dass die so überzeugend wirkt.

  7. @Christian: Zum Teil lag’s auch am Drehbuch, aber Nighys Performance ist wirklich unterirdisch.

  8. @Christian: Nun, ich hatte vorallem grosse Erwartungen in ihn. Und es war wirklich Davy Jones ohne CGI. Das war schon ne herbe Enttäuschung. Sehenswert ist der neue Harry Potter dennoch. Und zu Inception: Für solchen Scheiss liebe ich Chris Nolan halt 😉 <3.
    @Borstel: Word.

  9. Also ich fand Bill Nighy keinesfalls unterirdisch. Ich habe zwei keinen Vergleich einer anderen Schauspielerleistung von ihm, aber in HP 7.1 ist er mir nicht negativ aufgefallen. Tatsächlich fand ich die trockene Sachlichkeit, die er bei der Übergabe der Erbstücke Dumbledores an den Tag legte, ziemlich gut.

  10. Du hast irgendjemand (den ich nicht kenne) Morgan Freeman vorgezogen? Du forderst dein Schicksal heraus! 😉

  11. Du kennst Michael Douglas nicht? DU forderst das Schicksal heraus!!!

  12. Frustfick? Was sind denn das hier für Worte bitteschön? Ich bin entrüstet.

  13. Ahhh.. noch jemand, der stark zwischen Inception und Scott Pilgrim schwankte, nur um sich dann doch für Scott zu entscheiden. 😉 i like…

    Michael Douglas habe ich leider nicht gesehen, dafür kann ich die Trophäe für Dev Patel nur bestätigen 😀

  14. Warum der Hass auf Prince Of Persia? Da gabs doch sicherlich schlechtere – wie z.B. Despicable Me ;P
    Ich bin immer wieder erschüttert, wenn Despicable Me mit Toy Story oder so verglichen wird, da sind Welten zwischen.

  15. @Damian: Bäh. *mundausspül* Bist du jetzt happy? 😛
    @DonPozuelo: Hehe, ich wusste einfach, dass ich mich noch in einigen Jahren geschlagen hätte, wenn ich Scott nicht die Nr.1 gegeben hätte… 😉 Wall Street 2 war echt sehenswert, hab aber den originalen Wall Street nicht gesehen… Douglas spielte auf jedenfall sehr lebendig und charismatisch 🙂
    @Khitos: Na, Despicable Me war echt einer der besseren Filme 2010, guter Humor und doch viel Gefühl. Toy Story 3 fand ich auch sehr gut, aber etwas zu flach dagegen.


Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: