Bild der Woche #5

2. Januar 2011 um 15:35 | Veröffentlicht in Buch, Die Welt..., Ich, Kino / Film, Tag | 16 Kommentare
Schlagwörter: , , , , ,

Das Bild der Woche stammt eigentlich noch aus dem letzten Jahr. Oder aus dem letzten Jahrzehnt. Um die Diskussion, ob das neue Jahrzehnt Anfang 2010, oder Anfang 2011 beginnt, neu aufzurollen. Obwohl… lieber nicht. 😉 Anyway, ich gebe dem Kunstwerk den poetischen Titel „Man gönnt sich ja sonst nichts“. Und das stimmt sogar. Ich hab nämlich jetzt seit Anfangs Dezember nur noch Weihnachtsgeschenke gekauft und kaum Zeugs für mich. Bis auf meine Scott Pilgrim-Mütze. Und darum hab ich mir dann mit einem Teil des Weihnachtsgelds obenstehende Dinge gekauft. Der Rest geht wahrscheinlich wieder für Shirts und Kopfhörer raus.

Interessant sind ja eigentlich eh nur die „District 9“-DVD, einen Film, den ich um jeden Preis sehen möchte, den „Knights of the Old Republic“-Comic, mit dem ich nun alle Comics der Reihe besitze und die in einem epischen Finale gipfelnde Story endlich durchlesen konnte, sowie die Narnia-Bücher, von denen ich die ersten drei, also die drei verfilmten, schon gelesen habe. Darum werde ich mir in den nächsten Tagen auch die Filme reinziehen, habe zwar alle drei bereits gesehen, aber ich möchte die Filme doch noch einmal sehen und für Teil 3 habe ich sowieso noch eine offene Einladung. 🙂

16 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. 1. Wie ist denn Narnia 3, der Film, so? Im Vergleich zu seinen beiden Vorgängern?
    2. Wie heißt der SW-Comic unter dem KotOR-Comic?

  2. „Die Reise auf der Morgenröte“ gilt als Buch als Fanfavorit, ist aber eine ziemliche Episodenstory, sprich, sie segeln von Insel zu Insel, eine wirklich kohärente Story gibt es nicht wirklich. Darum wurde die Geschichte etwas abgeändert, imho ist es aber immer noch zu wenig, es gibt nicht wirklich einen Plot. Dafür überzeugt der Film durch grossartige Bilder und tolle Charaktere, wie Eustace Scrubb. Etwas ätzend ist, dass man jede einzelne christliche Allegorie 1:1 übernehmen musste, gerade der Schluss wird etwas vermiest dadurch. Unter dem Strich aber ein toller Film, aber ich kann ihn nicht in Vergleich mit den andern Filmen stellen, da ich diese vor 2 Jahren zum ersten & letzten Mal gesehen habe. Ich glaube aber, dass er etwa gleich gut ist. 🙂

    Das ist das englische Star Wars Magazin, der „Insider“. Und darin stand etwas sehr sehr schreckliches im Bezug zur Dathomir-Storyline. So punkto „Wiederbeleben“ einer toten Figur. :O

  3. 1. Aha.
    2. Wie kommst du denn an den Insider? Etwa über Import aus den USA?
    Inwiefern schrecklich, ohne jetzt bitte gespoilert zu werden? 😐

  4. Nun, ich versuche nicht zu spoilern, aber ich konnte ohnehin nichts genaueres in Erfahrung bringen, vielleicht ist es auch nicht ganz so schlimm, wie es klang. Sagen wir so, die Macher scheinen nicht nur das EU, sondern auch die Prequels, über den Haufen werfen zu wollen. -.^

  5. Naja, wenn schon, denn schon. 😉 😕

  6. Upps.

  7. Ja we’ll see 😡 Ich hoffe, ich hab mich getäuscht…

  8. WARUM hast du mir nicht gesagt das du District 9 hast? :´(

  9. Erwarte nicht zu viel von „District 9“ – fängt zwar sehr gut an, verliert das dann aber aus den Augen und wird zum normalen Action-Geballer.

  10. @Maloney: Und jetzt der Oberknaller: Wir haben den Film gemeinsam gekauft, du Spaten! xD
    @Don: Echt? Hab bislang kaum schlechtes gelesen, aber werd ihn mir mit deiner Warnung im Hinterkopf anschauen. 🙂

  11. @graval: Also er ist nicht schlecht schlecht. Aber ich fand, dass die Versprechungen, die der Film anfangs macht nicht ganz eingehalten werden. Es ist immer noch ein unterhaltsamer Film, aber der Doku-Style wird nicht sonderlich lange gehalten.

  12. Hm. Klingt etwas schade, aber werde mir ein eigenes Urteil machen, sobald ich ihn sehe. Muss ihn jetzt ja wohl oder übel mit Maloney gucken… 😉

  13. 1. Was Don sagt.

    2. Die Prequels über den Haufen zu werfen klingt nach einer gar nicht so üblen Idee. 😉 An dieser Stelle verweise ich mal auf die Videoreviews von Mr. Plinkett / RedLetterMedia, der vor einigen Tagen endlich auch sein Review zu „Episode III“ veröffentlicht hat. Sollte man als Star-Wars-Fan und generell filmisch Interessierter gesehen haben!

    3. Ich spiele momentan mit dem Gedanken, mir den ersten „Narnia“-Film noch mal anzuschauen. Befürchte aber, besser als beim ersten Mal wird’s auch diesmal nicht … Trotzdem würde ich auch die Fortsetzungen ganz gerne gesehen haben.

  14. 1. Nice.
    2. Hab von den Reviews gelesen, aber die Länge schreckt mich ab. 😡 Vielleicht wenn ich mal Zeit & Nerven hab. Hier ist es aber ziemlich unsinnig, wenn man die Prequels über den Haufen wirft.
    3. Ich empfehle die Bücher. Haben jeweils zwischen 150 – 200 Seiten und lesen sich daher, aber auch wegen der einfachen Sprache (sind ja an jüngere wie ältere Leser gerichtet), sehr schnell und leicht. 🙂

  15. Sagen wir mal so: Die Reviews sind etwas kürzer als die Prequels selbst, aber soooo viel unterhaltsamer! Zeit & Nerven dafür müssen schon sein!

  16. Nun, ich schaue lieber mittelmässige Prequels, als einen Typen, der mittelmässige Prequels kommentiert 😉


Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: