Holland – Tage 1-3 – Zürich & Harlingen & Ameland

25. Juli 2010 um 23:01 | Veröffentlicht in Die Welt..., Ich, Tag, Uncategorized | 5 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , ,

Um 20.00 Uhr Freitag Abends gings mit der S-Bahn und dann dem Nachtzug von Zürich nach Holland. Dort kamen wir am Morgen früh in Leeuwarden an, wo wir umstiegen und bis nach Stavoren fuhren. In diesem Hafenstädtchen bezogen wir unsere zwei Schiffe (wir hatten das kleinere namens „Stânfries“, dafür mit den gemütlicheren Leuten & Leitern), kauften das Essen ein und tuckerten bzw. segelten bei bestem Wetter und viel Wind los. Gegen vier Uhr Nachmittag passierten wir die Schleuse zwischen Eijssel- und Wattenmeer, zwischen Süss- und Salzwasser. Den ersten Halt machten wir in Harlingen, einem kleinen Hafenstädtchen, wo wir auch zu Abend assen, wie auch an den folgenden Abenden auf dem Schiff. Danach spazierten wir durch das Städtchen, spielten bei windigem Wetter mit dem Volleyball (einem Passanten haute ich beim Versuch den Ball noch zu erwischen die Brille aus dem Gesicht, einem anderen den Ball in dasselbige). Etwas später holten wir uns noch ein Eis an einer Eisdiele und fotografierten eisessend den Sonnenuntergang.

Am Folgetag fuhren wir erst später los und so gingen wir an den Strand, wo wir Volleyball spielten und eine Sandburg bauten (die fetzte übrigens richtig, mit toter Krabbe und allem, nur den toten Vogel liessen wir liegen ;)) Wir segelten auf die erste der westfriesischen Inseln, und zwar Ameland. Ursprünglich wollten wir um 10 Uhr losfahren, starteten aber erst um 13 Uhr, in der Hoffnung, das andere Schiff, das wegen dem grösseren Tiefgang eine längere Route als wir nehmen musste, einzuholen. Leider fuhren auch wir gelegentlich fest, was uns Zeit kostete, und so trafen wir um einiges später als das andere Schiff auf Ameland ein. Dort liefen wir am Strand entlang und auch durch den Schlick, der viele Muscheln freigab und genossen den zweiten Abend an Bord.

Bilderinfo: Fremdes Segelschiff auf hoher See // Harlingen-Hafen // Ameland heisst uns Willkommen

5 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Hach wie schön!
    Sowas haben wir in der Oberstufe mal als Klassenfahrt gemacht und ich beneide dich gerade sehr! Irgendwann muss ich mir mal ein netes Trüppchen zusammensuchen und nochmal so ein Schiffchen chartern…

  2. Es war tatsächlich sehr schön, tolles Wetter von Anfang bis Ende und guter Wind. Wir haben das Lager nicht von der Schule aus gemacht, das hat die Jugendarbeit der Kirche organisiert 🙂 Fand es auch gerade toll daran, dass man neue Gesichter kennenlernt, anstelle immer mit den gleichen Leuten rumhängen. Aber beim Schiffchen Chartern bin ich sofort dabei 😉

  3. Joa, das hört sich schon nach Spaß an, trotz Holland 😀

  4. Hachja Schiffe un Meer, muss auch mal weider an die See. :O)

  5. @Christian: Nana, was habt ihr denn alle gegen Holland?
    @Bunny: Gerne doch, kannst dich sonst Zimtapfels & meiner Segeltour anschliessen 😉


Und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: