Du sagst, der Ton macht die Musik und ich treff keinen Ton.

31. Juli 2011 um 13:57 | Veröffentlicht in Musik | 2 Kommentare
Schlagwörter: , , , ,

Vor einigen Jahren, als Jennifer Rostock gerade ihr zweites Album “Der Film” rausbrachten, lernte ich auch Grossstadtgeflüster kennen, und ich kam nicht drumherum, eine Parallele zwischen bei beiden Bands zu erkennen, auch wenn Jennifer Rostock deutlich mehr Punk war. Als zum dritten Album, Mit Haut und Haar, der erste Track “Mein Mikrofon” veröffentlicht wurde, war ich überzeugt, dass auch das Album selbst noch mehr Synthie und Electro enthält und somit so nahe an Grossstadtgeflüster kommt, wie das Jennifer Rostock nur kann. Ich irrte.

Continue Reading Du sagst, der Ton macht die Musik und ich treff keinen Ton….

GSGFTune

28. Mai 2011 um 12:13 | Veröffentlicht in Die Welt..., Musik, TunedUp | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , , , ,

Booyah! Jennifer Rostock hat einen neuen Track am Start, die erste Vorab-Single des im Juli kommenden dritten Album der Punk-Party-Truppe mit dem Titel “Mit Haut und Haaren”. Interessanterweise klingt das Lied aber sehr stark wie GSGF, die ich damals gemeinsam mit Jennifer Rostock kennengelernt hatte, aber hey, das ist an und für sich nichts schlechtes. Dass sich die Gruppe aber stärker vom reinen Punk, den man stellenweise noch auf dem ersten Album hörte, entfernt, scheint klar, zumindest war schon “Der Film” diesbezüglich sehr un-punkig. Aber was rede ich da, “Mein Mikrofon” auf die Ohren, bitches.

Farin der Rockgott

4. März 2010 um 17:17 | Veröffentlicht in Ich, Musik, Tag, Wii | 6 Kommentare
Schlagwörter: , , , , ,

Seit heute zählen Farin und ich zu den Plastic-Rockern. Ein Kollege hat mir nämlich Guitar Hero III für die Wii inklusive Gitarre geschenkt – weil er keine Verwendung dafür hatte. Ich werde die nächsten Tage ein bisschen rumprobieren… ;)

Projekt 52/1 – Hallo Welt!

9. Januar 2010 um 12:29 | Veröffentlicht in Blogosphäre, Die Welt..., Projekt 52 | 12 Kommentare
Schlagwörter: , , , ,

Das erste Wochenthema von Projekt 52 hat Farin Schweinlaub wohl seeehr wörtlich genommen, sodass er dann stundenlang einer Weltkarte einen guten Morgen wünschte. Wenigstens war der gute Kerl wieder aufgetaucht, nachdem er sich zwei Tage lang unter einem Berg aus Blättern und Büchern auf meinem Schreibtsich versteckt hat.

Farin ist ein kleines Pönckschwein (seine Ausdrucksweise ist ziemlich primitiv), das vor gut viereinhalb Monaten zu mir fand, als die gute Frau Schildmaid einen Wurf Schweinchen hatte. Der kleine Farin stach rasch aus der Menge heraus mit seinem Irokesenschnitt (der dann leider ab musste) und so traf er dann am 21. August bei mir zu Hause ein, begleitet von einer lieben Postkarte und einer DVD von “The Life of Brian“. Das Ganze kann hier nachgelesen werden.

Das Pönckschwein hat sich gut in den von einem anderen Schwein beherrschten Haushalt eingelebt und sich, entgegen meiner Erwartungen, mit Plopper sogar befreundet verbündet. Ein Schabernack folgt auf den nächsten. Farin mag Schokolade und Kekse und auf Gemüse steht er nicht so… Das wäre ja schon auch das wichtigste zu Farins Persönlichkeit… ;)

Hörtipps: Wir sind Helden / Noisettes

31. Oktober 2009 um 13:07 | Veröffentlicht in Die Welt..., Ich, Musik | 7 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , ,

Ich bin sicher, dass schon manche meiner Hörtipps als “das kenn ich doch schon laaaange!” aufgenommen wurden. Ist ja auch klar. Wir sind Helden ist ja auch ein alter Hut. Ich hab sie schon vor Jahren kennengelernt. Verliebt habe ich mich erst jetzt in sie. Trifft sich noch besser, dass meine Kollegin sie auch mag. Und davon wusste ich erst, als sie eine von mir auf Facebook verfasste Zeile von WSH komplettierte. Ich hatte schon länger einen Song von ihnen auf dem iPod, “Wir müssen nur wollen”. Das Lied hat es mir dann plötzlich angetan, der Sound war echt stark, und die – seeeehr simplen – Reime gefielen! Nicht zu vergessen, das Thema des Stücks. Zufällig entdeckte ich in der Schulmediothek zwei CDs “Die Reklamation” und “Von hier an Blind” von ihnen, die sofort ausgeliehen und fortan nonstop auf dem iPod liefen. Ihr möchtet meine Lieblingssongs wissen? “Müssen nur wollen” – “Rüssel an Schwanz” – “Zuhälter” – “Aurélie” – “Ausser Dir” – “Nur ein Wort”. Beinahe jedes Lied gefällt mir und sicher habe ich das eine oder andere Stück vergessen.
Für alle die nun Wir sind Helden nicht kennen, hier eine Beschreibung: Eine deutsche Rock-/Popband, die sich musikalisch perfekt zwischen “Jennifer Rostock” und “Grossstadtgeflüster” einordnen lässt. Auch von den Texten her passen sie dort hin. Die sind nicht immer kreativ gereimt, haben dafür oft umso klarere Botschaften. Wir müssen nur wollen.

The Noisettes (englisch ausgesprochen, als “the NOISEttes”) ist Punk, Blues, Jazz, Pop und Disco-Funk.  In einem. Aufgetreten in Montreux, aufgetreten im Vorprogramm von Muse und Bloc Party. Kennengelernt hab ich die Band gestern/heute, als ich sie in einem Trend-Magazin, das ich im Zug fand, entdeckte. Die Beschreibung gefiel mir sofort, sodass ich mich heute Morgen auf Youtube durch ihre Songs gewuselt hab. Die Stücke sind echt genial und es kommt oft vor, dass in einem Stück zwischen zwei oder drei Musikstilen geswitcht wird. So beispielsweise im Stück “Break Free”. Dort wechselt es von Blues allmählich in Punk/Indie.
Die ursprünglich aus Simbabwe stammende Sängerin und Bassistin Shingai Shoniwa erinnerte mich beim Aufschlagen des Heftes mit ihrem eigensinnigen unc leicht extravaganten Stil und dem selbstbewussten Blick an die junge Grace Jones. Deren Musik ähnelt jener von the Noisettes auch stark. Shoniwa verfügt über eine traumhafte Stimme, die von Amy Winehouse bis Katie Melua an jede gute Sängerin der Neuzeit erinnert. Einfach göttlich.

Bloggen Sie auf WordPress.com. | The Pool Theme.
Entries und Kommentare feeds.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.