Picture my Day #9 – Ankündigung: Am 3.3.12 gehts in die nächste Runde!

2. Februar 2012 um 22:09 | Veröffentlicht in Blogosphäre, Die Welt..., Fuck Yeah!, Kleinkunst, Tag | 27 Kommentare
Schlagwörter: , , , , ,

Nach acht deutschen Ausgaben wandert der Picture my Day, eine Aktion, die Basti ursprünglich ins Leben gerufen hatte, in seiner neunten Ausführung in die Schweiz – diesmal ist es an mir, ihn zu veranstalten. Und da sich der 3. März 2012 als Zahlenkalauer so gut anbietet (Als Multiplikation von 3×3 oder Quersumme von 3+3+1+2 gibt es jeweils 9, zudem sind seit dem letzten Picture my Day 63 Tage vergangen, was als Quersumme ebenfalls 9 ist), habe ich mir erlaubt, den Picture my Day #9 auf diesen Tag anzusetzen – damit gibts auch genug Wartezeit nach zwei dicht aufeinanderfolgenden Veranstaltungen.

Falls du jetzt bei alldem nur Bahnhof verstehst, eine kurze Erklärung, was der Picture my Day genau ist: An einem festgelegten Tag rennen alle Teilnehmer während 24 Stunden mit Kamera bewaffnet durch den Alltag und lichten alles ab, was sich gerade anbietet, und was sie mit den Leuten im Wilden Weiten Netz teilen wollen. Eine Frequenz von rund 5 Ausgaben pro Jahr hat sich eingependelt, wobei jeder Picture my Day von einer anderen Person veranstaltet wird. Wer auf mich folgt, das wird dann zur passenden Zeit geklärt.

Und die neunte Ausgabe findet also nun im März statt. Ich hoffe, dass möglichst viele Teilnehmer mitmachen und bin gespannt auf die zahlreichen Fotostrecken.

Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, checke regelmässig diesen Blog oder die Facebookveranstaltung, obwohl ich nicht denke, dass noch gross News dazukommen werden. Aber man weiss ja nie. Und wenn ihr andere Blogger darauf aufmerksam machen könntet, wäre ich euch nicht einmal so undankbar. Nein, ich wäre euch sogar dankbar. Sehr.

Fünf Fragen

1. Februar 2012 um 17:52 | Veröffentlicht in Blogosphäre, Die Welt..., Fragen, Ich | 12 Kommentare
Schlagwörter: , ,

Ich habe ja schon verdammt lange kein Stöckchen mehr bearbeitet. Nicht weil ich das grundsätzlich doof finde, sondern nur, weil doofe Stöckchen vorbeigeflogen kamen, oder eben keine. Der Damian hat mir gerade wieder mal eins zugeschmettert. Das verhältnismässig undoof daherkommt. Und das ist der Deal:

1. Verlinke die Person, die dich getaggt hat.
2. Beantworte die Fragen, die dir gestellt wurden.
3. Tagge anschließend 5 weitere Leute.
4. Gib den Personen Bescheid, die getaggt wurden.
5. Stelle anschließend 5 Fragen an die, die getaggt wurden.

Der Damian wollte zudem, dass ich jede Frage mit 5 Sätzen beantworte.

Weiter gehts mit dem Klick.

Weiterlesen Fünf Fragen…

Ich bin ein Gastarbeiter

29. Januar 2012 um 03:06 | Veröffentlicht in Blogosphäre, Ich, Star Wars | 7 Kommentare
Schlagwörter: , , , ,

Cem von Blogbusters.ch fragte mich bereits vor einer Weile für einen Gastpost an, und als er meinen Fancut sah, wollte er um jeden Preis, dass ich auf seinem Blog darüber etwas schreibe. Gesagt, getan, und jetzt bin ich sogar heimliches Mitglied von Blogbusters.ch. Was aber keiner wissen darf. Den Beitrag findet man hier, und ich bedanke mich gleich noch einmal bei Cem für das Angebot.

Ebenfalls ein bisschen ein heimliches Mitglied bin ich bei Craytons Comicblog, wo ich angefragt habe, Reviews zum alle sechs Wochen erscheinenden Star Wars-Comic-Magazin schreiben zu dürfen, weil ich immer noch der Meinung bin, dass Comicreviews nicht hierhin gehören und dort ohnehin viel besser aufgehoben sind. Mein erstes solches Review ist nun auch online, auch wenn es bekanntlich nicht das erste auf dem meiner Meinung nach coolsten deutschsprachigen Comicblog ist.

Und ich würde mich ja ganz so unter uns ein bisschen freuen, wenn ihr diese Beiträge lesen würdet und/oder sogar kommentiert. Das wär ja was.

Picture my Day #7

12. November 2011 um 13:50 | Veröffentlicht in Blogosphäre, Ich, Tag | 26 Kommentare
Schlagwörter: ,

Mein Beitrag zum Picture my Day #7, der gestern, am 11.11.11 stattfand, folgt erst heute, weil ich, wie man später auch den Fotos entnehmen kann, wie ein durchschnittlicher 18-Jähriger das manchmal auch tut, am Freitagabend im Ausgang war. Und natürlich kamen wir auch völlig überraschend in den ganzen Fasnachtskack hinein, den Zürich immer noch zelebriert, als hätten sie eine Fasnachtskultur, dabei sind es nur dicke alte Leute mit Schminke, die sich volllaufen lassen. Jedenfalls. Behold – my PMD, der leider zu stark mit dem iPhone geknipst wurde. Darum auch meh-Qualität.

Veranstaltet hat ihn heuer der Lordy.

Weiterlesen Picture my Day #7…

Real Life Blog?

26. Juli 2011 um 09:28 | Veröffentlicht in Blogosphäre, Die Welt..., Ich | 11 Kommentare
Schlagwörter: , , ,

“Sag mal, diese Blogs da – benutzen die nur Kranke und Geistesgestörte?”
- Meine Mom

Irgendwo geisterte mal so ein Stöckchen durch die Webgeschichte, bei dem man sich mit dem Blog und wie das Umfeld damit umgeht, auseinandersetzen sollte. Und jeder Blogger hat sich, mal mehr, mal weniger mit seinem Umfeld befasst, sei das, dass er es in den Blog miteinbezogen hat, oder dass er seinen Blog möglichst vor neugierigen Mitmenschenaugen geschützt hat. Mir ging es anfangs so, ich wollte meinen Blog von meinem realen Leben trennen, weil ich damals ein Umfeld hatte, mit dem ich nicht über die Dinge sprechen konnte, die ich im Blog aufgriff. Anfangs wusste meine Familie vom Blog, bzw. ich machte keine Hehl daraus, einen Blog zu haben. Heute erzähle ich vorallem meinen Eltern nicht mehr davon, was an ihrer Neigung zum Kontrollfreakismus liegt – vielleicht kann ich künftig anders damit umgehen, momentan ist es aber einfach nicht möglich, wenn ich ihnen schon sonst die ganze Zeit ausgesetzt bin. ;) Auch meine Geschwister wissen davon, haben es aber nicht so sehr registriert, vermutlich, weil ich nicht tagtäglich darüber spreche. Mein Bruder kennt ihn, und besucht ihn hie und da auch, er hat selber kurz gebloggt, aber es nicht lange durchgezogen. Über meinen Bruder hat ihn dann ja auch Maloney entdeckt, und auch anderen Kollegen hatte ich schon davon erzählt. Dass ich aber nicht damit hausieren gehe, ist für mich Selbstverständlichkeit und daran wird sich auch nichts ändern – wer nichts wissen will, den texte ich auch nicht voll. Aber eben – ich rede gerne über meinen Blog, wenn es das Gegenüber auch interessiert.

Recht amüsante Anekdote btw: Mir wurde von einer Kollegin vor ein paar Wochen nahegelegt, einen Blog für meine Hirnergüsse zu eröffnen.

 

Warum es ja im Moment nicht so viel zu erzählen gibt von mir.

16. Juni 2011 um 19:24 | Veröffentlicht in Blogosphäre, Die Welt..., Ich | 10 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Ihr seht, in letzter und nächster Zeit werden unpersönliche Beiträge, sprich Reviews, Ankündigungen und Kategorienposts geben, was nicht daran liegt, dass es mir scheisse geht, oder dass ich euch hasse. Gut, ein paar schon, aber der Grossteil von euch Flachwichsern ist schwer in Ordnung. Thihi, Scherz. Nein, ich merke nur, dass meine Arbeit ein bisschen mehr Zeit und Nerven schluckt, als gedacht. Es ist keine harte Arbeit, ich arbeite im Lager und am PC, aber im Vergleich zu dem, was ich noch vor knapp einer Woche gemacht habe, ist es natürlich ein abrupter Unterschied. Und darum vertröste ich euch dann eben mit vorproduzierten Reviews (wie jenes zu “Exit Through The Gift Shop“, oder auch schon die “X-Men”-Posts) oder Videos oder so, etwas, wozu man eben nicht soviel denken muss. Im Moment hab ich auf meinem Dashboard Meinungen zu satten sechs Filmen, aber keine Angst, ist weniger schlimm als es klingt und sonst könnt ihr im Reader auch mal ganz unfein “als gelesen markieren” klicken, ich bin da nicht nachtragend. :P

Hinzu kommt, dass ich mich ein bisschen mit der Materie des Webdesigns vertraut machen möchte. Der Damian und der Moreno haben mir ihre Hilfe angeboten, aber weil der Batmanbündner schon so schön ausgelastet ist, werde ich mich wohl selbst um das Designen kümmern. Und das ist Neuland für mich, auch wenn mir der Damian lieb versichert hat, dass das eigentlich ganz einfach ist, weil ich auch ein huufen einfaches Design anstrebe. Und das eben asap, weil bereits die Rechnung für URL und Webspace ins Haus geflattert ist, und ich nicht dann Ende Jahr merken will, dass sich noch nichts getan hat. Darum wird jetzt gekrampft. Es tut mir ein kleines bisschen Leid. Oder so. Und wie ihr seht, hat sich auch mein Nickname ein bisschen geändert, ich mach jetzt Owley draus, weil ich den Blog dann auch unter dem Namen führen werde. Ich konnte zwar den Namen noch nicht definitiv ändern (erst durfte ich nicht grossschreiben, dann war der Nick schon vergeben), aber für selbergehostete Blogs gelten andere Regeln. Gnihihi.

Falls euch doch noch was aus meinem Leben interessiert – ich habe gestern also nun definitiv meine Gurtentickets gekauft, und damit auch den letzten Rappen meines ursprünglich für den iMac gesparten Cashs hingeblättert, aber es war es wert, oder wird es zumindest sein. Jaja. Und auch wenn ich jetzt beim Schaffen ein bisschen Geld verdiene (also eigentlich ziemlich viel) reicht es nicht für den neuen PC, weil es ja immer noch eine offene Handyrechnung zu bezahlen gibt, und dann muss man sich den Sommer auch noch finanzieren. Von den Sommerferien werde ich vermutlich bis im Juli krampfen, was eigentlich ziemlich struub ist, weil ich dann im August eine heftige Probezeit vor mir habe, und anfangs August noch Besuch aus Kanada kommt (aus Toronto… SCOTT PILGRIM!!!) und dann die Zeit für einen selbst immer weniger wird. Also nicht, dass ich mich nicht freuen würde. Drei Jahre habe ich my personal Kim nicht mehr gesehen, da freut man sich tierisch. Auch wenns nur ein paar Tage werden.

War noch was? Nicht? Na dann. Schönen Abend.

 

Projekt Hörsturz #47

2. Juni 2011 um 19:57 | Veröffentlicht in Blogosphäre, Musik, Projekt Hörsturz | 8 Kommentare
Schlagwörter: , ,

Wie heisst es so treffend? Gott straft sofort. Was hat mich der Maloney ausgelacht, als mein Song es nicht ins Projekt Hörsturz von Beety geschafft hat. Und nun bleibt der Gute selbst aussen vor. Hach. Nun, seinen Song fand ich eh nicht so berauschend, das waren glaube ich nur 3.5 bzw. umgerechnete 7 Punkte von mir damals. Tja besser für dich, dass du nicht dabei bist. :P Aber nun zu den Songs der Runde:

Weiterlesen Projekt Hörsturz #47…

Blogrollupdate #3

30. Mai 2011 um 15:35 | Veröffentlicht in Blogosphäre, Die Welt..., Ich | 8 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , ,

Diesmal werden ein Haufen regionaler Blogs aus dem Umfeld des höchst freundlichen Damian in meine Blogroll wandern, die zwar schon lange in meinem Feed hocken, aber schändlicherweise nicht in meiner Blogroll. Aber auch eine deutsche Bloggerin möchte ich nicht länger auf einen Platz im Feed warten lassen ;)

Kevin könnte man als bösen Zwilling von Damian bezeichnen. Oder als lieben Zwilling, wenn man davon ausgeht, dass Damian ein Böser ist. Was eigentlich ganz gut zutreffen könnte. Denn beide sind ähnlich designverliebt, haben ein Händchen für Fotografie und sind ganz offensichtlich ziemlich bewandert, was Filme und Games betrifft. Der Kevin ist im Moment (leider?) im Militär, weshalb sein Blog seit geraumer Zeit brachliegt. Was nicht heisst, dass man den Kerl nicht zumindest ins Feed rühren soll.

Marco ist der Drummer von Enter Kingdom, der MRC aus dem Luagsh-Kombinat und verdammt talentierter Fotograf, was ja eigentlich auch ziemlich logisch ist, ist er doch Pressefotograf. Für diese Arbeiten hat er ein sehr ansehlich gestaltetes Portfolio, während er auf seinem Blog über all diese Dinge schreibt, die die Welt zur Zeit des Gurkenskandals brennend interessieren. Zum Beispiel überraschend fehlerfreie Pizzakuriere.

Simon hat sich mir seinerzeit als “jüngerer Bruder von Damian” vorgestellt. Ich fand dann heraus, dass er eigentlich der ältere Bruder von Damian ist. Gut möglich, dass er das auch so gesagt hat. Es war eine lange Nacht. Jedenfalls war und ist Simon, der als Zzimon rumgeistert, sehr sympathisch, und auch sein Blog hat einen netten Charme und erinnert an den Blog des grossen/kleinen Bruder. Sprich ähnlicher Geschmack in der Auswahl des Contents, wobei Simon, stets mit erhobenem Finger unterwegs, weniger dazu schreibt, und die rumrollenden Katzenbabies (Vote for more Katzencontent!), die rumballernden Türken und ausländischen Superhelden auf den Leser wirken lässt.

Verena als Fun-Bilder-Bloggerin zu bezeichnen, wäre unfair. Die gute Dame postet zwar viele lustige Bilder (schlechter Service und Grillverordnungen), aber das macht nur einen Teil ihres Blogcontents aus. Man erfährt nämlich auch viel über das harte Leben als Studentin und wie sich dies auf ihre Supermarkteinkäufe auswirkt. Sehr locker und angenehm geschrieben. Trotzdem: Nichts für Delfinliebhaber.

Projekt Hörsturz #46

23. Mai 2011 um 21:33 | Veröffentlicht in Blogosphäre, Musik, Projekt Hörsturz | 15 Kommentare
Schlagwörter: , ,

Nach einer kurzen Pause der Abwesenheit, die enstand, weil ich ein Feld zu wenig im Songformular ausgefüllt habe, bin ich jetzt wieder am Start des Projekt Hörsturz.

Weiterlesen Projekt Hörsturz #46…

Projekt Hörsturz #45 – Guilty Pleasure

5. Mai 2011 um 15:06 | Veröffentlicht in Blogosphäre, Musik, Projekt Hörsturz | 6 Kommentare
Schlagwörter: , , ,

Eigentlich war ich nicht so Fan von dieser Runde, da sie mir arg wie eine Wiederholung der Bad Taste-Runde schien (die ich ja wenn ich mich recht entsinne gewann, obwohl das nicht wirklich Ziel derselbigen war :mrgreen:). Darum wollte mir auch kaum etwas einfallen, und mein Patrick Nuo-Vorschlag (Kindheitsheld FTW) schaffte es dann zu allem Übel nicht über die technische Hürde des Vorschlagformulars, weshalb ich diesmal aussen vor bleibe. Mir seis recht. :)

Weiterlesen Projekt Hörsturz #45 – Guilty Pleasure…

Nächste Seite »

Bloggen Sie auf WordPress.com. | The Pool Theme.
Einträge und Kommentare feeds.

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.