TCW Staffel 2 – Rückblick – Teil II

1. März 2011 um 15:28 | Veröffentlicht in Kino / Film, Star Wars | 4 Kommentare
Schlagwörter: , , ,

Nachdem ich kürzlich die letzten zwei Folgen der 2. Staffel von The Clone Wars reviewt habe, denke ich, kann ich nun auch ein Fazit der Staffel, bzw. der restlichen 11 Folgen ziehen, die ersten 11 Folgen hatte ich hier bereits behandelt. Diese Folgen wurden von Februar – November ausgestrahlt, was daran lag, dass nach Episode 12 erstmal eine Sendepause eingelegt wurde, bis dann die Folgen 13 – 22 im September und neu auf Kabel1 ihre Fortsetzung fanden. Wie bereits im ersten Teil von Staffel 2 lässt sich auch die zweite Hälfte der Staffel in drei grössere Storylines einteilen, daneben gibt es auch mehrere Einzelepisoden, die entweder neue Figuren in die Serie bringen (Mord im Senat), alten Freunden ein Comeback verschaffen (Kopfgeldjäger) oder als Prequel zu einer alten Folge mehr oder weniger beides vereinen (Katz und Maus). Dagegen gibt es wie erwähnt noch die Storylines, und zwar die Mandalore-Trilogie (Verschwörung auf Mandalore, Reise der Versuchung und Die Herzogin von Mandalore), der Zillo-Zweiteiler (Das Zillo-Biest und Das Zillo-Biest schlägt zurück) sowie das Staffelfinale in Form des Boba Fett-Dreiteilers (Tödliche Falle, Komm’ nach Hause R2 und Auf Geiseljagd). Was mir an diesen Folgen ein bisschen fehlt, ist der Krieg, den der Titel der Serie ein bisschen verspricht. Ausser bei Katz und Maus und Das Zillo-Biest gibt es so gut wie keine Schlacht zu sehen. Vielleicht liegt das auch an der Übersättigung der 2. Staffel diesbezüglich durch den Geonosis-Dreiteiler.

Continue Reading TCW Staffel 2 – Rückblick – Teil II…

OscarsTUNE

1. März 2011 um 03:18 | Veröffentlicht in Musik, TunedUp | 3 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , , ,

An den Oscars gabs für mich zwei musikalische Highlights. Einerseits war dies Randy Newman, mit seinem letztlich auch prämierten Song “We belong together”, der einfach schön ist, und so gut zu Toy Story 3 passt. Das zweite Highlight war ganz am Anfang zu hören, als eine Montage mit den Nominierten für Best Picture ablief. Es ist eine Variation von Edvard Griegs In the Hall of the Mountain King (ein Stück, das Lichtschwert sicher bestens kennt) und entstammt dem von Trent Reznor und Atticus Ross geschriebenen Score zu “The Social Network”. Nun habe ich mich früher bereits darüber beklagt, dass man “Inception” und Hans Zimmer übergangen hat, und ich bin immer noch der Meinung, dass Zimmer ohne Frage einen Oscar verdient hat. Genauso haben es aber auch Trent Reznor und Atticus Ross verdient, die den Goldmann letztlich auch mitnehmen durften. Denn der Track enthält eine gute Steigerung neben jener des Originals und gefällt mir durch die etwas dreckigen und dröhnenden Akkorde und allgemein den ziemlich abgenutzt klingenden Sound. Ein grossartiges Stück, das mein Interesse am “Facebook-Film” noch mehr steigert.

Erstelle eine kostenlose Website oder einen kostenlosen Blog – auf WordPress.com!. | The Pool Theme.
Entries und Kommentare feeds.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.