Oscar-Fazit

28. Februar 2011 um 18:13 | Veröffentlicht in Kino / Film, Tag | 13 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Noch ein Post zu den Oscars, ohgottohgott. Ich versuche ja, mich kurz zu fassen, beruhigt euch. Gestern Nacht blieb ich zum ersten Mal für die Oscars wach, da ich zum ersten Mal am morgen danach nicht früh raus musste. Denn die Verleihung war erst um 6 fertig, als mein Vater bereits wieder aufgestanden war und zur Arbeit ging. Ich stimme den vielen Nörglern zu, die Verleihung war nichts grosses. Das Opening war fantastisch, danach ging der Verleihung aber allmählich die Luft aus, alles brav und politisch korrekt, und sehr langweilig. Kirk Douglas war grandios, und sorgte für Lachtränchen, aber ansonsten hatte die Show nicht viel zu bieten.

So langweilig wie die Show war, war auch die Preisvergabe selbst. Kaum Überraschungen, und wenn, dann in den falschen Kategorien. Die grösste Enttäuschung für mich war, als der Dokumentarfilm “Inside Job” anstelle von Banksys grossartiger “Mockumentary” über Street Art, dem Meisterwerk “Exit Through The Gift Shop” den Preis für den besten Dokumentarfilm gewann. Alleine schon um die Neugier auf Banksys Auftritt zu stillen, hätte ich Banksy gewinnen sehen wollen. Ebenfalls sehr enttäuschend war, dass der grossartige “True Grit” leer ausging, und das bei 10 Nominationen. In vielen Kategorien war es zwar akzeptabel, weil auch der andere Gewinner gerechtfertigt war, aber beispielsweise Hailee Steinfeld hätte den Preis als beste Nebendarstellerin unbedingt abstauben müssen.

Umso mehr freut mich, dass zwei Filme, die nicht dem von der Academy bevorzugten Genre der tiefgründigen, sinnlichen Filme (sprich den Gähnern :P) angehören, Preise gewannen, und zwar “Inception“, der gleich vier Trophäen mitnehmen durfte, und “Alice in Wonderland” der bei drei Nominationen mit zwei Goldmännern sehr gut bedient war. Beide gewannen aber nicht in den “wichtigen” Kategorien, sondern gewannen die Preise für den besten Soundmix und -schnitt, die beste Cinematographie, sowie die besten Effekte (Inception), sowie das beste Kostümdesign und das beste Szenenbild (Alice in Wonderland).

Dass “Black Swan” nur einen Oscar gewann, erstaunt mich, aufgrund der Kritiken, die vorallem Natalie Portmans Spiel herausstrichen, finde ich das aber ganz akzeptabel. Und auch mit “The King’s Speech” als Überflieger (auch wenn “Inception” und “Alice in Wonderland” eine bessere Nominations/Trophäen-Quote aufweisen) kann ich leben, den will und werde ich eh noch schauen. Auch wenn ich Geoffrey Rush die Trophäe als bester Nebendarsteller wirklich gegönnt hätte. Einfach so aus dem Trailer. Aber Christian Bale ist auch okay. Hat ja einen coolen Bart. Und “The Fighter” werd ich jetzt auch im Kino ansehen müssen. :)

Völlig verdient finde ich auch den erst zweiten Oscar für Randy Newman und seinen Song aus “Toy Story 3″ mit dem Namen “We Belong Together“. Die sonst so grossartige Florence Welch und der sonst so awesome A.R. Rahman enttäuschten, während mich die anderen Titel nur langweilten. Dass Hans Zimmer für den “Inception”-Score keinen Oscar gekriegt hat, unterstreicht wieder einmal, wie sehr die Academy den Deutsch verachtet, ziemlich traurig, leider. Unterm Strich war es eine eher öde Verleihung mit wenigen Enttäuschungen, aber auch wenigen Überraschungen, die behauptete, sich einen neuen, jugendlichen Anstrich verleihen zu wollen, tatsächlich jedoch die alten konservativen Ideen beibehaltete.

Teure Handyrechnung ist teuer.

27. Februar 2011 um 21:59 | Veröffentlicht in Die Welt..., Ich | 18 Kommentare
Schlagwörter: , , , , ,

Ich glaube, die schlimmste Handyrechnung, die ich in meinem Leben gekriegt hab, betrug etwa 90 Franken, und das war schon verdammt viel. Mit meinem OwleyPhone und dessen erster 2-Monats-Rechnung gibt es jetzt aber noch eine teurere Rechnung, die verdammte und unglaubliche 700 Franken beträgt. Einerseits liegt das an meinem Abo, das ich noch von meiner Nokia-Kiste übernommen hab, und das natürlich kein Internet beinhaltet. Und da ich zwei Mal dringend etwas für die Schule erledigen musste, sowie vermutlich sonst noch mehrmals versehentlich das Internet offen hatte, bestehen auch gut zwei Drittel der Rechnung aus Internetkosten. Dazu kommen noch viele SMS, die man nun, durch das chatartige SMS-System viel leichter abschickt und so viel schneller mal eine unnötige SMS abschickt.

Ich habe aber diese Rechnung auch als Chance gesehen, meinen Vater endlich zu überzeugen, dass ein neues und preiswerteres Abo, das ziemlich viel abdeckt, nötig ist. Seinerzeit habe ich nämlich ein Swisscom-Abo gesehen, das mein Vater auch zu zahlen bereit wäre, aber er ist der Meinung, dass ich es erst abschliessen soll, wenn ich 18 bin (vorher muss er es abschliessen), heisst im Mai. Damit er keinen Papierkram hat. Bislang solle ich doch mein OwleyPhone nur im Notfall brauchen. Das regt mich wirklich auf, hat diese Rechnung doch nebst dass ich einen exzessiven Handykonsum betreibe, auch gezeigt, dass sich ziemlich schnell etwas zusammenläppert. Und da ich jetzt mein OwleyPhone von meinem eigenen Geld gekauft habe, finde ich es echt scheisse, dass ich es jetzt nicht einmal richtig brauchen kann.

Und ich habe auch keinen Plan, wie diese 700 Franken (etwa 460 Euro) zu zahlen.

Sechstes Sternenbefreien

27. Februar 2011 um 14:46 | Veröffentlicht in Blogosphäre, Rätsel, Tag | 10 Kommentare
Schlagwörter: , , ,

Jawohl, ihr dürft wieder erraten, welcher Star hinter folgendem Bild versteckt ist, und so dringend wieder raus möchte. Auch dieses Mal gibts ein gewöhnliches Rätsel, sprich ein Sternengucken, auch bekannt als Rebus. Der Star versteckt sich in den Bildern, ob phonetisch oder grammatikalisch ist egal. Hauptsache es macht Sinn. Der, der es herausfindet, darf den bald seit sieben Monaten in der Sidebar hockenden Borstel ablösen. Es sei denn, Borstel ratet zum dritten Mal in Folge korrekt. Und wollt ihr das etwa? Hm? Nicht? Eben, dann macht ihm die Hölle heiss und ratet mit! :P

Continue Reading Sechstes Sternenbefreien…

Heutiges Shirt

26. Februar 2011 um 20:32 | Veröffentlicht in Die Welt..., Ich, Tag | 7 Kommentare
Schlagwörter: , , , , ,

Freunde der an die Wand gepinnten Leibchenkunst, hochjauchzet! Ich präsentiere stolz das heutige T-Shirt, eines meiner Sommershirts, die aber auch im Winter, oder wie es jetzt scheint, Frühling gehen. Es zeigt eine reizende, leichtbekleidete Pin-Up-Dame und zählt, auch wenn es ein bisschen verwaschen ist, zu meinen absoluten Lieblingsshirts. Und obwohl ich das Sujet ziemlich harmlos finde, vergesse ich nicht so schnell den irritierten Blick des Deutschlehrers. Naja, prüde Leute gibt es überall. Darum zeige ich euch auch nicht die Dame, sondern das “Yeah!”, das die Dame ausspricht.

Und natürlich auch noch der aktualisierte “Gravo Starschnitt” für die geneigten Lesers. Und Groupies. Für letztere gibts den Starschnitt auf Anfrage auch mit weniger Shirt. Lechz.

Continue Reading Heutiges Shirt…

Bild der Woche #13

25. Februar 2011 um 21:09 | Veröffentlicht in Die Welt..., Ich, Kino / Film, Tag | 17 Kommentare
Schlagwörter: , , , , ,


Oha. Die fiese 13. Aber ihr braucht euch selbstverständlich keine Sorgen zu machen, denn für eure Pechfreiheit ist gesorgt. Ich kann euch beruhigen, die 13 war früher meine Lieblingszahl, also ist das nur halb so schlimm. Vermutlich ist sie nur ein bitzeli böse, weil ich sie für die 10 verlassen habe. Macht noch Sinn, denn heute war irgendwie so ein Tag, an dem alles doof läuft. Wie es schien, war heute die ganze Welt mies drauf. Ich war nämlich mit Maloney in einer Videothek, und wir entdeckten die Scott Pilgrim-DVD (SCHGOTTT BÜLLGRÜÜÜM! \o/) und als wir uns so die Specials angucken, sag ich zu Maloney, dass das ja nicht wirklich toll sei, die kann man sich ja ganz einfach auch im Internet angucken. Auf YouTube. Versteht sich. Weil die ja als Promo veröffentlicht wurden. So alternatives Ende und so.

Continue Reading Bild der Woche #13…

Milo

25. Februar 2011 um 03:05 | Veröffentlicht in Die Welt..., Ich | 2 Kommentare
Schlagwörter: , , ,

Gerade eben entdeckt auf YouTube. Ein animierter Vlog. Sowas hab zumindest ich noch nie gesehen. Selbstverständlich, dass auch Maloney drum im Zweiminutentakt aus seinem Tiefschlaf geweckt wird. “Thihihi, schau mal, er datet einen Muppet!” *kisseninsgesichtklatsch* “Er” heisst Milo und ist ein blauhäutiger Na’vi Kerl, der verzweifelt versucht, Schauspieler zu werden. In der Zwischenzeit hangelt er sich mit Jobs als Webseitenwidgets durch, oder bringt sein Privatleben in Ordnung. Kurze und kurzweilige Clips, für die es laut Making Of bis zu einem Monat Arbeit braucht. So aus dem Zusammenhang gerissen, sind sie vermutlich auch gar nicht so witzig, wie wenn man sie von A – Z guckt. Also, gib dir nen Ruck! Den ersten von zehn Clips gibts nach dem Klick…

Continue Reading Milo…

I ♥ Star Wars #2

23. Februar 2011 um 16:08 | Veröffentlicht in I ♥ Star Wars, Star Wars | 6 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , ,

“Do not touch the nuts, Munk, or you’ll be fried within a second!”“Nom Nom.”“Darn, I hate this job.”

Der User Powerpig hat einen Garten, in dem unzählige Eichhörnchen und Backenhörnchen leben. Über die Jahre wurden diese immer zutraulicher und es entstand eine Freundschaft zwischen Mensch und Hörnchen, sodass Powerpig diese durchaus auch mal als Fotomodelle einsetzen konnte. Dabei entstanden megasüsse, irgendwie nerdige, und schlichtweg epische, jawohl, EPISCHE, Fotos, wie das oben. Mehr nach dem Klick.

Continue Reading I ♥ Star Wars #2…

S2E22 – The Honourable Thing To Do

23. Februar 2011 um 13:32 | Veröffentlicht in Star Wars | 3 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , , , ,

Wie bereits erwähnt, hatte ich diese und die letzte Episode von The Clone Wars, die damals als Doppelpack am TV kamen, verpasst, da mein Recorder sie nicht aufnahm. Daher durfte ich die Folge Auf Geiseljagd, den Abschluss des Boba Fett-Dreiteilers als DVD-Premiere schauen.

Durch eine Geiselnahme wollen die Kopfgeldjäger erreichen, dass Mace Windu zu ihnen kommt. Unterdessen machen sich Plo Koon und Ahsoka auf die Suche nach ihnen. Es gelingt ihnen, Boba Fett und die anderen in der Unterwelt Coruscants aufzuspüren. Schließlich kommt es auf Florrum zur Konfrontation…

Ausführlicher Episodenguide

Continue Reading S2E22 – The Honourable Thing To Do…

I am the Buffalo, calling home, calling home

22. Februar 2011 um 17:06 | Veröffentlicht in Musik | 3 Kommentare
Schlagwörter: , , , , ,

Als ich am Konzert von The Phoenix Foundation war, wusste ich bereits rasch, dass ich mir unbedingt noch eines ihrer Alben zulegen möchte, und da die meisten Titel, die mir gefielen, von ihrem neuesten Album “Buffalo” stammten,  kaufte ich mir darum auch dieses. Das war auch ein echter Glücksgriff, denn als Zeichen der Dankbarkeit, gab die Band den Käufern von “Buffalo” einen Download-Link für ihr zweites Album “Pegasus”. Die beiden Alben laufen seither in Dauerschlaufe auf meinem PC, auch wenn ich sagen muss, dass mir “Pegasus” nicht so sehr gefällt, was vorallem an seinen ausufernden, etwas träumerischen Melodien liegt. Wie mir dagegen “Buffalo” gefällt, lest ihr nach dem Klick.

Continue Reading I am the Buffalo, calling home, calling home…

8000. Kommentar & Captain Hamerica

21. Februar 2011 um 20:30 | Veröffentlicht in Blogosphäre, Ich, Kino / Film | 16 Kommentare
Schlagwörter: , , , ,

Ihr wolltet ja nicht. Trotz mega vielen Klicks in den letzten Tagen gabs fast keine Kommentare und darum kroch der Zähler auch ganz langsam zur 8000. Bis ich zum Schluss auf zwei Kommentare von Lichtschwert und Mars die Kommentare 7999 und 8000 verfassen durfte. Aber der Verfasser des achttausendsten Kommentars hätte eh nichts gewonnen, denn diesmal habe ich euch einen neuen Header versprochen, ihr durftet auswählen, ob es magisch oder episch werden sollte. Die Wahl fiel deutlich/knapp aus, je nachdem ob man Borstels Doppelstimme zählt oder nicht. Jedenfalls stimmte die Mehrheit für episch, obwohl ich sagen muss, mir ist einfach kein besseres Adjektiv eingefallen, und patriotisch wäre zu offensichtlich gewesen. Denn, obwohl ich das Vorbild episch finde, der Header ist aufgrund des doofen Papiers, auf dem ich zeichnete, gar nicht so episch geworden.

Continue Reading 8000. Kommentar & Captain Hamerica…

Nächste Seite »

Bloggen Sie auf WordPress.com. | The Pool Theme.
Entries und Kommentare feeds.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.