Weltbrüderschaft

21. Juni 2010 um 20:24 | Veröffentlicht in Die Welt..., Fussball, Tag | 14 Kommentare
Schlagwörter: , , , , ,

Wisst ihr, ihr Deutschen, so verschieden sind wir ja auch nicht. Gut, ihr habt ein paar Arschlöcher mehr hervorgebracht als wir, aber ihr habt ja auch die entsprechende Fläche, um die zu züchten, das ist nicht schlimm. Aber wir sind uns doch ähnlicher, als man meint. Ich weiss, einige Schweizer wie Gl0rfindel werden das gar nicht gerne hören, einige Deutsche fühlen sich wahrscheinlich auch beleidigt und wieder andere wie Borstel finden prinzipiell alles scheisse ;)

Aber bevor ihr mich jetzt mit Molotow-Cocktails und Steinen bewerft, wartet doch ab, was ich euch Schlaues zu sagen habe. Schaut mal die WM an. Erster Spieltag. Deutschland flippt aus, die Schweiz steht kopf. Bei euch lag es an den vielen Toren, die eure Bundeself erzielt hat, bei uns lags an der Sensation des Siegs über Spanien. Das Wort “Weltmeistertitel” macht in beiden Ländern die Runde. Den nächsten Gegner schlägt man locker, ist doch klar. Man spricht es nicht aus, aber allgemein ist klar: Diese Gruppe wirft 9 Punkte ab.

Dann die Ernüchterung. 1:0 verloren? Hallo? Was ist denn los. Lange Gesichter von Kiel bis ins Tessin. Kaum zu fassen. Und der Schuldige steht fest. Fast entschuldigend verweisen die Fans auf die Leistung des Manns in Gelb. “Diesmal wars wirklich der Schiri!” Ungerechtfertigte Karten. Der Platzverweis ist völlig nicht OK. Und auch sonst hatte er das Spiel nicht im Griff. Aber den Schiri für die Niederlage verantwortlich zu machen, ist zu viel des Guten. Man muss die Chancen nutzen, die man hat. Wenn man vom Elfmeterpunkt abziehen kann, muss das Leder rein. Seis Penalty oder aus dem Spiel.

Dennoch, den Niederlagen haftet ein bitterer Geschmack nach. Und so reichen wir uns beide, die Schweiz und Deutschland, in dieser schweren Zeit die Hände und ziehen uns gegenseitig aus der Scheisse. :)

Bloggen Sie auf WordPress.com. | The Pool Theme.
Einträge und Kommentare feeds.

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.