Graval macht Stunk

30. Juni 2010 um 23:24 | Veröffentlicht in Die Welt..., Ich | 6 Kommentare
Schlagwörter: , , , ,

Ich hatte ja vor einer Weile angekündigt, im Juli einen Kunstmonat zu machen, bei dem ich jeden Tag einen neuen Künstler vorstelle, dabei wollte ich mich auf 2D-Künstler, also Maler und Zeichner, festlegen. Nichts einfacher als das, nur bin ich im Juli leider eine ganze Woche nicht hier, ohne Internet und wenn, dann sicher nicht mit Zeit und Geduld, jeden Tag den Post zu schreiben. Daher möchte ich die ganze Aktion auf den 26. Juli verschieben. Dann bin ich wieder in der Welt und kann und will mich dem Thema widmen. Ich hoffe, das geht klar so. Ich werde auch statt 31 nur 30 Künstler präsentieren, das finde ich besser so :)

Wham! – Nichts neues zum Hobbit und sonstige unwichtige Kleinigkeiten – unbedingt lesen!!!

30. Juni 2010 um 21:43 | Veröffentlicht in Die Welt..., Kino / Film, Wham! | 5 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , ,

Wie dem Kino gehts momentan auch uns Nerds. Flaute bedingt durch WM-Spektakel. Ab und zu dringen mal ein paar News zu uns durch, aber ausser Gerüchten, Bestätigungen von Bestätigungen, Dementi von Bestätigungen und Bestätigungen von Dementi ist wenig los.

Ein gutes Beispiel für ein Projekt, das jedesmal für Aufatmen und Jubeln sorgt, und das dennoch keinen Schritt vorwärtskommt ist der Hobbit. Guillermo del Toro hat den Platz geräumt, nun wird ein Regisseur nach dem anderen für den Film ins Spiel gebracht. Neill Blomkamp (“District 9″) wurde ins Spiel gebracht. Er hat dementiert. Dann hiess es, Peter Jackson würde nun doch die Regie übernehmen. Auch er hat das dementiert. Beziehungsweise: Er hat dementiert, dass er es machen würde, jedoch nicht ausgeschlossen, dass er es machen würde. Sic! Ansonsten findet sich jeder Regisseur, der seine Finger schonmal an einem Fantasy-Film hatte, in der Liste möglicher Regisseure.

Dass Robin Williams, der sich bereits in den alten Batman-Filmen erfolglos um den Joker und um den Riddler bewarb, sich für den nächsten Batman ins Spiel gebracht hat ist etwa ähnlich irrelevant, wie dass Jay Baruchel (“Fanboys”) Robin spielen will. Von dem Film gibt es übrigens noch keine News. Auch wenn Chris Nolan der Meinung ist, seine wöchentlichen Interviews, in denen er zu sagen pflegt, dass man noch am Plot schreibe, gelten als News. Tun sie nicht :) Ebenso steht es mit seinem Superman, mit Edgar Wrights Ant-Man und allen anderen Superheldenfilmen, die irgendwann dereinst kommen sollen.

Die Haupt-News dieser Tage ist sicher der Harry Potter and The Deathly Hallows-Trailer, der online ging. Auch wenn man noch nicht viel sieht, und wenn dann etwas, das in Teil 1 des Doublefeatures nicht vorkommt (Schlussduell), ist er schick. Und wenn Voldemort (ganz geil: sein Avada Kedavra-Schrei ^^) noch reichlich Screen Time zuteil wird, könnte mich dieser Teil noch schön unterhalten :)

Ebenfalls sehr unterhaltend finde ich, dass M. Night Shyamalan (selbst übrigens indischer Herkunft) an den Pranger gestellt wird, weil er in seinem Film The Last Airbender (auch mal bekannt als “Avatar”) die indischen Darsteller als Bad Guys und die weissen Darsteller als die Guten einsetzt. Der Regisseur schiesst zurück und sagt, dass genau die Leute, die ihn verurteilten rassistisch dächten, da sein Film nie Gut oder Böse zeigt, sondern diese Aufteilung nur von diesen Vorurteilen, die die Leute hegten, rührten. Einfach armselig, welche Argumente Leute suchen, um etwas runtermachen zu müssen. Aber dem Erfolg des Filmes wird das sicher nicht schaden ;)

Und wieder gehts von vorne los.

29. Juni 2010 um 19:29 | Veröffentlicht in Die Welt..., Fragen, Tag | 9 Kommentare
Schlagwörter: , , ,

Ein halbes Jahr ist vorbei und ich stehe schon wieder am gleichen Punkt. Irgendwas mache ich falsch. Dabei sah es zu Beginn noch gut aus, in meinem Hassfach Chemie hatte ich ohne zu lernen, ohne aufzupassen und ohne das Thema zu verstehen eine 5 geschrieben, diese wird aber spätestens seit heute Geschichte sein, denn die dritte Chemieprüfung heute war Mist. Es könnte zwar klappen, aber dazu muss morgen eine gute Mathenote her. Eigentlich versteh ich das Thema ja. Nur: Jedesmal wenn ich das Thema 100% verstand, hatte ich ein Blackout und schrieb ne beschissene Note. Und eine solche würde mir morgen alles – Alles! – versauen.

Denn auch Physik lief mies, und da erwarte ich auch nix Gutes. Hoffentlich kommt alles so wie erwartet. :/ Aufgeregt habe ich mich auch über den Deutschlehrer der mir für meinen Aufsatz über “Grenzen” eine “knappe 4″ gab. Normalerweise schreibe ich Aufsätze zwischen 5 und 5.5, diesmal hatte ich ein deutlich besseres Gefühl. Ich schrieb über eine Flucht über die deutsche Mauer, vom Osten in den Westen. Er schrieb überall, wie gut mein Aufsatz gewesen sei, erwähnte dann aber daneben meine “billigen Assoziationen” (finde ich eh ziemlich respektlos formuliert). Tatsächlich ist das einzige schlagkräftige Argument für die schlechte Note, dass ich über eine “Grenze” (Singular) und nicht über “Grenzen” (Plural) geschrieben habe.

Aufreger des Tages -.-

Projekt 52/Blogparade

28. Juni 2010 um 20:20 | Veröffentlicht in Die Welt..., Fragen, Projekt 52 | Hinterlasse einen Kommentar
Schlagwörter: , ,

Die Hälfte von Projekt 52 haben wir hinter uns, der zweite Teil der Themen gilt es noch zu bewältigen. Und aus diesem Grunde hat Sari, die Überoberchefin des Projekts eine Blogparade gestartet, bei der man ein Feedback zum Projekt bislang gibt. Das mache ich natürlich gerne.

01. Wer bist Du? Und wer ist Dein Begleiter dieses Jahr beim Projekt 52? Und vor allem: Warum hast Du Dich für gerade DIESEN Begleiter entschieden?

Mein Begleiter ist Farin Schweinlaub, das Pönck-Häkelschwein aus dem grossen Kanton. Ich hab mich für dieses Maskottchen entschieden, weil sich viel damit machen lässt, es klein und nicht sperrig ist, und ich es halt einfach ultracool finde.

02. Wie läuft es bisher für dich? Gab es schon ein Thema, das Dich in den Wahnsinn getrieben hat? Wenn ja, welches und welches hat Dir bisher besonders gut gefallen?

In den Wahnsinn getrieben hat mich direkt zwar kein Thema, aber beim ein oder anderen hab ich mir schon etwas die Zähne ausgebissen. Das erklärt ja auch, warum ich einige ältere Themen erst gerade behandelt habe.

03. Wie lange brauchst Du im Schnitt, um ein Thema umzusetzen und wie gehst Du an das Problem ran?

Meist fällt mir ziemlich rasch etwas ein, das ich oft auch umsetze. Wenn ich nicht hundertprozent warm mit der Idee ist, lasse ich mir noch etwas Zeit, damit mir was besseres einfällt oder schaue mal, was andere gemacht haben und lasse mich inspirieren.

04. Gibt es Themen, die Dir bisher gefehlt haben? Hast Du noch Vorschläge, die Deiner Meinung nach unbedingt in den Thementopf sollten?

Ich freue mich über jedes Thema, und finde es fast besser, wenn ein Thema für mich unerwartet kommt, als dass es ein Wunschthema ist, weil man sich da schlechter drauf vorbereiten kann :)

05. Hast Du Wünsche speziell an das Projekt 52? Zukunftsvisionen? Würdest Du im nächsten Jahr wieder dabei sein wollen? Unter welchen Vorraussetzungen?

Ich bin ja erst seit dieser Runde dabei und habe nicht mitgekriegt, wie das Projekt vor der Maskottchensache war. Doch wenn ich mitmache, dann entweder mit Maskottchen, oder anderer Einschränkung, denn einfach so fotografieren ist mir zu anspruchslos (klingt etwas arrogant, aber nicht so gemeint :)).

06. Zeige uns doch nochmal Dein (bisher) liebstes Beitragsfoto, dass Du in diesem Jahr zum Projekt 52 geschossen hast.

Mir gefallen tatsächlich und ganz ehrlich fast alle Bilder, am liebsten habe ich trotzdem das allererste Bild zum Thema “Hallo Welt!”

Sommersound2009TUNE

28. Juni 2010 um 19:16 | Veröffentlicht in Die Welt..., Ich, Musik, Tag, TunedUp | 2 Kommentare
Schlagwörter: , , , ,

Das war mein Sommer 2009. Sommer, Sonne, nette Leute. Nun ein Jahr später habe ich den Sound des Sommers wieder hervorgegraben – Grossstadtgeflüster. Und schon wieder kommt dieses epische Gefühl auf, wie wenn man auf Wolken geht. Sommer ist schon eine schöne Zeit. Welchen Track soll ich nur posten, sind doch alle endgenial? Darum hab ich mich für einen Track des neuen Albums “Alles muss man selber machen” entschieden, etwas danciger als die Tracks der alten Alben, aber nichtsdestotrotz fetzig cool.

Projekt 52/26 – Verboten

27. Juni 2010 um 19:01 | Veröffentlicht in Die Welt..., Fussball, Ich, Musik, Projekt 52 | 2 Kommentare
Schlagwörter: , , ,

Ja sogar unter Höchststrafe gestellt ist folgendes Vergehen. Keine Gnade.

Trööööööööööööööööööööööööööööööööööööt!

Und damit wäre Projekt 52-Halbzeit. Weiter gehts mit der Blogparade, die ich nächste Woche anstreben werde :)

Projekt 52/25 – Sportlich, Sportlich

27. Juni 2010 um 13:54 | Veröffentlicht in Die Welt..., Fussball, Ich, Projekt 52, Tag | 4 Kommentare
Schlagwörter: , , , ,

Ich bin ein ziemlicher Fussballfreak und spiele auch selbst oft, meist mit Herrn Meinkleinerneffe, dem ich die coolen Tricks beibringen darf. Da ich jedoch nie (bzw. nur gaaaaaaaaaaanz kurz) im Klub war, musste ich mir das Fussballspielen selbst beibringen, und das tat ich jeweils auf unserem Parkplatz, der sich über eine grosse Fläche erstreckt. Doch rasch lernte ich die Siedlung als kinderfeindliches Altersheim kennen. Die Nachbarin fauchte uns erst gerade kürzlich ultrafies an, als wir den Ball auf ihren Balkon kickten und ihn dann anschliessend holen wollten. Von Verständnis für einen achtjährigen Jungen (ich stand ja nur daneben, der Kleine sollte den Ball holen, weil auch er ihn gekickt hatte) keine Spur.

Und erst vor einem halben Jahr wurde der Platz renoviert und anstelle eines normalen Teerparkplatzes kam nun ein Teerplatz mit Kiesspikes hin. Heisst, dass bei jedem Fussballspiel die Oberfläche des Fussballs schrecklich aufgeschlitzt wird. Ultrafies. Ein weiterer Grund, dass ich mir gesagt habe, dass ich mit 18 das Scheisskaff verlassen will. Jedenfalls schaut unser Fussball nach nur einem Monat Fussballspielen auf dem neuen Platz aus, als hätten wir schon Jahre damit gespielt. Bedauerlich, irgendwie, auch wenn ein Fussball natürlich Gebrauchsgegenstand ist, ist es trotzdem ein Armutszeugnis für die senile Überbauung.

Wie auch immer, Farin und ich kickten bei dem schönen Wetter heute ein bisschen mit dem Fussball, weil Farin ja für das Freundschaftsspiel gegen Wieselland fit sein muss. Und dabei zeigte er seine tollen Tricks, mit denen er jedem Gegner um die Ohren tanzt. Da hat kein Wiesel eine Chance.

Projekt 52/24 – Ein Pönckschwein steht im Walde

27. Juni 2010 um 13:40 | Veröffentlicht in Die Welt..., Projekt 52 | 4 Kommentare
Schlagwörter: , ,

Der Wald vor dem Haus. Pönckschwein Farin wollte ihn auf eigene Faust erkunden, kletterte auf Bäume, Sträucher und spazierte frischfröhlich den Weg entlang. Es ist immer schön, einen Wald vor dem Haus zu haben, um abhängen und ausspannen zu können, tut ein kurzer Spaziergang im Wald immer gut.

Stein

27. Juni 2010 um 11:30 | Veröffentlicht in Die Welt..., Ich, Schottland 09 | 7 Kommentare
Schlagwörter: , ,

Auf dem Tisch lag er. Den kenn ich doch, dachte ich mir. Tatsächlich, es war der Stein, den ich letztes Jahr in Schottland gekauft habe, den ich immer bei mir trug, der für mich unglaublich wichtig war. Mein Dad hat ihn im Auto gefunden, wo er seit Herbst 2009 sein Dasein fristete, nachdem ich ihn für verloren hielt. Mein Tag ist gerettet. Den Stein wollte ich eigentlich “jemandem” schenken, behielt ihn dann aber für mich, weil er so schön war. Dennoch verband ich ihn immer mit dieser Person, und umso trauriger war ich dann, als er verschwand :( Und umso fröhlicher bin ich jetzt, dass er wieder da ist!

Projekt 52/23 – Zuckersüss

27. Juni 2010 um 11:11 | Veröffentlicht in Die Welt..., Projekt 52 | 6 Kommentare
Schlagwörter: , ,

Wird Farins Blick, sobald er eine Tafel Schokolade erblickt. Man kommt kaum umhin, ihm diese dann auch zu verfüttern, denn sein Blick ist ebenso zuckersüss wie die Tafel selbst. Und wenn man einmal nicht hingeschaut hat, dann ist schon die halbe Tafel weg. Ratzfatz.

Nächste Seite »

Create a free website or blog at WordPress.com. | The Pool Theme.
Einträge und Kommentare feeds.

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.