Kreativ-Award für Graval und dich!

3. Oktober 2009 um 13:57 | Veröffentlicht in Blogosphäre, Die Welt..., Fragen, Ich | 17 Kommentare
Schlagwörter: , ,

Dr. Spanksen und der werte Applejünger haben mich beinahe zeitgleich mit dem berühmt-berüchtigten Kreativ-Award eingedeckt – Danke vielmals euch beiden – das ist ein nettes Willkommensgeschenk. Doch bevor ich diesen Award annehmen darf, muss ich noch einige Punkte erfüllen.

Die Regeln:

1.) Bedanke dich bei der Person, die ihn dir verliehen hat.  Done!
2.) Kopiere das Logo und platziere es in deinem Blog. Done!
3.) Verlinke die Person, von der du ihn bekommen hast. Done!
4.) Nenne 7 Dinge über dich, die anderen noch nicht bekannt sind. Done! bzw gleich Done!
5.) Nominiere 7 ‘Kreativ Bloggers.’ Auch gleich Done!
6.) Verlinke diese Blogger bei dir. Ebenfalls gleich Done!
7.) Benachrichtige die 7 durch einen Kommentar. To be Done!

7 Dinge über mich, die nicht bekannt sind:

1) Ich bin zu 1/4 Pole und heisse eigentlich Szamotuły.
2) Ich habe Haarausfall, sodass weisse Bettbezüge eher peinlich sind.
3) Ich habe als Kind im McDonalds immer das Mädchen-Happy-Meal gewünscht, weil ich die Actionfiguren doof und die Rösschen cool fand.
4a) Ich blogge dank Silencer. (Oder weiss man das?)
4b) Ich habe schon vor zwei Jahren gebloggt, aber nie seriös.
5) Ich bin ein echter Gefühlsmensch, überlege mir immer, ob jetzt das Gegenüber was falsch verstanden haben könnte und leicht verletzlich…
6) Ich hatte vor einer Weile schulterlanges Haar. Habe es dann geschnitten, als ich beim Italiener als Signorina angesprochen wurde.
7) Ich konnte bis vor kurzem Mikas “Grace Kelly” was die Töne fehlerfrei singen. Auf der richtigen Tonhöhe.

7 Kreativ-Blogger die den Award verdient haben:

Wahrscheinlich gibt es den Award irgendwo zweimal, dann tut’s mir Leid… Aber folgende Blogger sind echte Kreativitätsboliden:

1) Silencer – mein unfreiwilliger und unwissentlicher “Ziehvater” mit seinem Wiesel- & Plastik-Rock-Blog
2) Monepoly – Hier trifft das “Kreativ” klar zu – ein echt schön gestaltetes und geschriebenes Blog
3) Nichtlustig – Ja da gibt’s auch ein Blog. Dreimal pro Woche sogar nen neuen Comic – und der ist jeweils kreativ!
4) BigBird - Auch wenn sie sehr rar bloggt, sind ihre Posts meist voll Schalk und immer wieder ein Leckerchen!
5) Die fette Beute – Ein weiteres spassiges und leckeres Blog! Und wahnsinnig ist es auch :P
6) Schildmaid – Ein freudiges und jeweils Donnerstagabends zur Kreativität-aufrufendes Blog
7) Rüdiger – Ein wortgewandtes Blog – trotz schwer lesbarer Schrift :P

I’m back. Oh yes.

3. Oktober 2009 um 11:41 | Veröffentlicht in Die Welt..., Ich | 11 Kommentare
Schlagwörter: , , , , , ,

So, nun bin ich wieder zurück aus dem Klassenlager. Der Grund, warum letzte Woche nix lief hier, mir fiel gestern erst auf, dass ich dies gar nicht recht kommuniziert hab. Sorry. Die Woche, ganz nach dem Motto “Into the Wild”, in Steinhäusern oberhalb des Verzasca-im-Goldeneye-Intro-zu-sehen-Stausees im Tessin, war schön und ermüdend. Und momentan schwebe ich gerade irgendwo zwischen Wolke 7 und… dem Gegenteil. Doch mehr dazu weiter unten, eins nach dem andern. Wobei mir gerade einfällt, dass ich euch vorwarnen sollte, dass dies möglicherweise ein eher längerer Post werden könnte. Also, dann. Sonntagnachmittag trafen wir im Feriencamp “Campo Cortoi” ein für unser Klassenlager. Die Vorgabe war “Into the Wild”, also unter anderem ohne Strom zu leben. Ausserdem hatten wir einige Workshops eingeplant, die dann jedoch gewissermassen automatisch ins Wasser fielen, einfach, weil niemand so richtig mochte/wollte. Dafür halfen wir dem Verwalter von Cortoi (der zufälligerweise ein ehemaliger Parallelklassenkamerad unseres Klassenlehrers war, welcher wiederum unseren Deutschlehrer bereits als Lehrer hatte, wie wir im Lager erfuhren) beim Steinmauern bauen oder Unkraut ausreissen. Wenn auch nicht rund um die Uhr. Die restliche Zeit wurde mit Spielen wie UNO, Tabu oder sonstigen Kartenspielen vertrieben. Der Abend wurde meist feuchtfröhlich abgerundet. :) Einmal sogar derart, dass ein Kollege aufgrund seiner Spende des Mageninhalts an die Natur und eine darauffolgende Lüge gegenüber dem Klassenlehrer heimmusste. Dumm gelaufen. Prinzipiell war die Woche sehr schön, vorallem deswegen, dass wir uns soooviel *händeweitauseinanderstreck* vorgenommen haben und sooowenig *fingerspitzenberührensichbeinahe* gemacht haben.

Wir hatten ausserdem Kochgruppen ausgemacht, die jeweils drei Mahlzeiten zubereiteten und zusätzlich ihren Kram abwaschen sollten. Ich gehörte, da man mich auf der Liste vergass, keiner Kochgruppe an und wollte es eigentlich auch dabei belassen, doch irgendwann empfand ich es dann doch als unfair und half jeweils beim Abwasch mit. Wahrscheinlich eine meiner besseren Ideen. Denn dabei kam ich mit zwei Kolleginnen ins Gespräch, wir entschieden uns dann, auf dem Balkon ihres Hauses weiterzutratschen und verlegten dann, als die eine schlafen ging, unser Gespräch auf den Hügel weit oberhalb des Campos. Dort führten wir weitere gute Gespräche während einiger Stunden und um etwa Mitternacht entschieden wir uns, dass wir dort oben schlafen würden. Allmählich wurde mehr aus dem Abend, als nur ein Gespräch, und das unter klarem Sternenhimmel und mit voller Sicht auf den Stausee und den Lago di Maggiore. Es war echt schön und wir beschlossen, dass wir dann irgendwann am Morgen wieder in unsere Zimmer zurückkehren würden, um zu verhindern, dass sich wer Sorgen macht. Und um zu verhindern, dass Tratsch entsteht. Wir schliefen dann ein und am Morgen wusste ich nicht mehr, ob ich das geträumt hatte oder ob es wahr war – Echt. Wir trafen uns dann jeweils die Abende wieder und liessen uns den Tag durch nichts anmerken. Das war zwar verdammt schwer auszuhalten, machte den Abend darauf jedoch jeweils schöner. Und hiermit haben wir den Grund für mein Wolke-7-schweben :) Der Grund für das Gegenteil ist, dass wir uns nun zwei Wochen nicht sehen, weil ich ja nach Schottland gehe. Aber das sollte schon gehen. Ich werde es wohl überleben… :)

Bloggen Sie auf WordPress.com. | The Pool Theme.
Entries und Kommentare feeds.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.